Bald keine KISS mehr? Ab 2020 droht die Kasseler Inlineskate-Tour wegzufallen

+
Jede Woche Dienstag um 19 Uhr treffen sich die KISS-Teilnehmer an der Strandbar zur Ausfahrt.

Letzte Woche Dienstag mussten die Teilnehmer der Kasseler Inline Skate Session (KISS) eine traurige Nachricht vernehmen.

Kassel. Wenn die Teilnehmerzahl nicht noch einmal steigt, werden die regelmäßigen Dienstagstouren durch Kassel gestrichen. Martin Krapp von der KISS dazu: „Früher war Inlineskating eine Trendsportart und 2004 oder 2005 hatten wir noch KISS-Fahrten mit über 1.000 Teilnehmern. Mittlerweile bewegen wir uns bei knapp 80 Leuten, die dienstags mit uns von der Strandbar aus auf Fahrt gehen.“

Keine Rechtfertigung für Straßensperrungen

Martin Krapp.

Zu wenig, um die Straßensperrungen durch die Polizei zu rechtfertigen. Dabei haben die Verantwortlichen von KISS alle Register gezogen und über Facebook, Instagram und mit dem Verteilen von Hinweiskarten versucht auf sich aufmerksam zu machen. Die regelmäßigen Teilnehmer wurden dazu angehalten, doch Freunde auf die Ausfahrten aufmerksam zu machen und auch auf der Internetseite der KISS ist die Bitte zu lesen: „Erzählt euren Freunden, Kollegen und Kommilitonen von KISS und noch besser: „Bringt sie zur Veranstaltung mit, damit wir wieder über 100 Teilnehmer kommen. Nur so können wir euch versprechen, dass KISS auch im Jahr 2020 noch durch die Straßen rollt.“ Auch Marketingvorschläge um die KISS bekannter zu machen, dürfen gerne eingereicht werden.

„Viele haben ihre Inliner noch rumstehen, doch mittlerweile ist es keine Trendsportart mehr“, so Krapp, der ergänzt: „Natürlich wäre es schade, die KISS nicht mehr anzubieten, da wir dort fahren, wo man sonst mit Inlinern nicht entlang fährt. Doch irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht, die Veranstaltung ausfallen zu lassen.“

Jede Woche Dienstag um 19 Uhr treffen sich die KISS-Teilnehmer an der Strandbar zur Ausfahrt, alle zwei Wochen soll die Strecke noch von der Polizei abgesperrt werden. Vielleicht finden sich gerade über den Sommer noch Teilnehmer, die Lust haben, regelmäßig Kassel per Inliner zu erfahren und so die Teilnehmerzahl zu stabilisieren.

Weitere Infos zu den Ausfahrten unter www.kiss-skate.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eno zum Zweiten: "Eno - Tapas und Wine Bar" am Goethestern eröffnet

Der Aufschrei war groß, als das beliebte Café „Rokkeberg“ am Goethestern schloss. Jetzt hat das Szenecafé einen würdigen Nachfolger gefunden: „Eno – Tapas & Winebar“, …
Eno zum Zweiten: "Eno - Tapas und Wine Bar" am Goethestern eröffnet

Vorbereitungen laufen: Polizei rüstet sich für Demo der Partei "Die Rechte"

Rund 2.500 Polizisten werden morgen in Kassel die Demonstration der Partei "Die Rechte" sichern. Schon am Freitagnachmittag hat die Polizei mit den Vorbereitungen …
Vorbereitungen laufen: Polizei rüstet sich für Demo der Partei "Die Rechte"

Passt in keine Schublade: Künstler "Charon" bringt neue EP raus und Musiker-Kollektive zusammen

Sascha Vukovic liebt es Musik zu machen, produziert diese professionell selbst und ist in Musik-Kollektiven aktiv. Auch ist er als Solokünstler "Charon" unterwegs und …
Passt in keine Schublade: Künstler "Charon" bringt neue EP raus und Musiker-Kollektive zusammen

Kassel: Erneuter Angriff auf Rettungskräfte - Jugendlicher alkoholisiert

Ein 16-jähriger Junge aus Kassel hat in einem Rettungswagen um sich geschlagen. Er muss sich nun wegen tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte verantworten.
Kassel: Erneuter Angriff auf Rettungskräfte - Jugendlicher alkoholisiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.