Bauarbeiten führen zu Umleitungen im Stadtverkehr

+
Welche Bahn fährt wo? Die Grafik der Umleitungsverkehre zeigt es.

Ein Bauprojekt auf der Wilhelmshöher Allee und Kanalbauarbeiten in der Leipziger Straße führen ab Mittwoch zu Umleitungen und Ersatzverkehr im Kasseler Stadtverkehr.

Kassel. Rund um die Osterferien, von Freitag, 17. März, bis Gründonnerstag, 13. April, stehen bei der KVG umfangreiche Bauarbeiten in der Wilhelmshöher Allee im Programm:

– Zwischen der Friedrich- und der Humboldtstraße tauscht die KVG den aus dem Jahr 1986 stammenden Gleisbogen aus. Trotz dieser Arbeiten in der Fahrbahnmitte werden stets zwei Überfahrten für den Pkw- und den Bus-Ersatzverkehr bestehen bleiben.

– Zwischen der Humboldtstraße und den Einmündungen Königstor und Adolfstraße erfolgt der Einbau eines automatisch bewässerten Rasengleises.

In dem sich anschließenden Abschnitt bis zur Haltestelle „Kirchweg“ erneuert die KVG die ebenfalls aus dem Jahr 1986 stammenden Gleise. Darüber hinaus wird die für den Betrieb mit Doppeltraktionen bisher provisorisch verlängerte Haltestelle Murhardtstraße endgültig fertiggestellt. Dabei erhält diese Haltestelle auf einer Länge von 60 m barrierefreie Sonderborde, zudem werden die Möblierung und das taktile Leitsystem erneuert. Nach dem Abschluss der Arbeiten wird jeder Bahnsteig zwei Fahrgastunterstände aufweisen, um Fahrgästen auch von Doppeltraktionen Witterungsschutz zu bieten.

Das Bauprojekt bedeutet Änderungen für den Straßenbahn- und den Autoverkehr:

Die Straßenbahnen der Linien 1 und 3 fahren vom 17. März bis 13. April, jeweils von Betriebsbeginn bis Betriebsende, zwischen der Rathauskreuzung und der Haltestelle „Kirchweg“ nicht über die Wilhelmshöher Allee, sondern werden über die Fünffensterstraße, den Ständeplatz, die Friedrich-Ebert- und die Goethestraße umgeleitet.

Als Ersatz für die Bahnen fahren Busse zwischen den Haltestellen „Kirchweg“ und der provisorischen Haltestelle „Rathaus“ am Brüder-Grimm-Platz. Für „Weigelstraße“ und „Murhardtstraße“ bietet die KVG Ersatzhaltestellen am Fahrbahnrand. Die Fahrzeiten der Busse, die in den Hauptverkehrszeiten im zehn Minuten-Takt unterwegs sind, verlängern sich um drei Minuten, sie verkehren zu abweichenden Fahrplanzeiten.

Der Autoverkehr wird in den Osterferien abschnittsweise in beiden Richtungen einspurig geführt. Mehr Infos im Internet unter www.kvg.de.

Kanalbauarbeiten in der Leipziger Straße

In der Leipziger Straße wechseln die Kanalbauarbeiten ab Mittwoch, 15. März, auf die stadteinwärtige Spur. Dafür wird der stadteinwärts fahrende Verkehr auf eine Spur eingeengt und über die Gleise auf die Gegenfahrbahn geführt. Die Arbeiten sollen bis Juni abgeschlossen sein.

Für den stadtauswärtigen Verkehr bleibt die Leipziger Straße vom Platz der Deutschen Einheit (Großer Kreisel) bis Höhe ehemaliges Hallenbad Ost weiterhin gesperrt. Die Umleitung führt nach wie vor über die Dresdener Straße und ist ausgeschildert. Die Umleitung über den Messeplatz entfällt jetzt allerdings.

Die Straßenverkehrsbehörde bittet die Verkehrsteilnehmer, diese Baustelle bei der Planung ihrer Fahrten zu berücksichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fußgängerin in Fasanenhof angefahren: Polizei sucht dringend Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagabend einen Verkehrsunfall in der Eisenschmiede beobachtet haben, bei dem eine Frau angefahren wurde.
Fußgängerin in Fasanenhof angefahren: Polizei sucht dringend Zeugen

Brandstiftung: Zwei Kleinbusse an der Eissporthalle abgefackelt

Ein 28-Jähriger hatte einen Kanister mit Benzin als Brandbeschleuniger benutzt. Er wurde wenig später festgenommen.
Brandstiftung: Zwei Kleinbusse an der Eissporthalle abgefackelt

Nach Messerstecherei: Polizei kontrollierte Gaststätten rund um den Stern

Am vergangenen Mittwochabend fuhren im Bereich des Sterns in Kassel mal etwas mehr Polizeifahrzeuge als üblich vor.
Nach Messerstecherei: Polizei kontrollierte Gaststätten rund um den Stern

Unbekannte zerkratzen mehrere Fahrzeuge in Harleshausen

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag beobachtet haben, wie bisher Unbekannte mindestens elf Autos in Harleshausen zerkratzten.
Unbekannte zerkratzen mehrere Fahrzeuge in Harleshausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.