Baunatal: Betrunkene Drogendealer fliehen vor Polizeikontrolle

+
Baunatal: Polizei stoppt zwei Drogendealer nach Verfolgungsjagd.

Zwei alkoholisierte Männer im Alter von 34 und 35 Jahren versuchten am Sonntagnachmittag in Baunatal mit einem Renault vor einer Kontrolle der Polizei zu flüchten.

Kassel - Bei ihrer rücksichtslosen Fahrt streifte der Peugeotfahrer zunächst einen Streifenwagen und krachte anschließend in die Fahrertür eines hinzugeeilten Zivilwagens. Die beiden Polizisten in dem Zivilfahrzeug erlitten dabei leichte Verletzungen.

Nachdem die Flüchtigen gestoppt werden konnten, fanden die Polizeibeamten in ihrem Wagen eine Tasche mit rund 230 Gramm Marihuana. Darüber hinaus waren an dem Peugeot gestohlene Kennzeichen angebracht. Die beiden Tatverdächtigen mit albanischer Staatsangehörigkeit müssen sich nun neben Körperverletzung, Urkundenfälschung und Kennzeichendiebstahls auch wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Der 34-jährige wohnsitzlose Fahrer wird am Montag einem Haftrichter vorgeführt.

Polizei stoppt zwei Drogendealer nach Verfolgungsjagd

Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte.
Szene vom 22. März 2020 nachdem die Polizei zwei Drogendealer nach einer Verfolgungsjagd in Baunatal stoppte. © Foto: HessennewsTV

Wie Polizisten berichten, wollten sie den Peugeot gegen 16 Uhr in der Elgershäuser Straße anhalten. Bei Erblicken des Streifenwagens versuchte der Wagen zu flüchten und streifte den Funkwagen der Polizisten. Nachdem der Peugeot anschließend in den hinzugeeilten Zivilwagen gekracht war, konnten die Polizisten die beiden alkoholisierten Männer festnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Fahrer 1,8 Promille intus hatte, weshalb er sich auf der Dienststelle einer Blutprobe unterziehen musste. Die Polizeibeamten leiteten gegen ihn zusätzlich ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Auch der 35-jährige Beifahrer stand mit 2,4 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss, so das Ergebnis eines Tests. Wie sich dann herausstellte, waren die an dem Peugeot angebrachten Kennzeichen erst am Sonntagnachmittag in Baunatal gestohlen worden, ohne dass der Besitzer den Diebstahl an seinem geparkten Seat bis dahin bemerkt hatte. Den Sachschaden an den beiden Polizeiwagen beziffern die Polizisten auf rund 6.000 Euro. Die Ermittlungen gegen die beiden Männer dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Wie man in der Krise helfen kann - auch vom Sofa aus

Helfen während der Corona-Krise: Dafür muss man nicht zwingend ein Virologe sein. Ein paar Tipps, wie man helfen kann - auch vom Sofa aus.
Coronavirus: Wie man in der Krise helfen kann - auch vom Sofa aus

Zeugen gesucht: Handtaschendieb überfällt 60-Jährige

Eine 60-Jährige wurde am Freitagabend in der Innenstadt Opfer eines versuchten Handtaschenraubes. Da sich die Frau aber wehrte, floh der Dieb ohne Beute.
Zeugen gesucht: Handtaschendieb überfällt 60-Jährige

pro familia Kassel stellt auf Telefon- und Videoberatung um

Mit Hochdruck hat die pro familia Kassel in den letzten Tagen daran gearbeitet, ihr Angebot auf Formate umzustellen, die ohne persönlichen Kontakt möglich sind. Schon …
pro familia Kassel stellt auf Telefon- und Videoberatung um

Mietaufschub: Mieter schützen – nicht Vermieter in die Pleite treiben

Haus & Grund: Das Mietenmoratorium der Bundesregierung ist keine Maßnahme des Mieterschutzes, sondern treibt Vermieter in die Pleite. Nicht jeder Vermieter kann das …
Mietaufschub: Mieter schützen – nicht Vermieter in die Pleite treiben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.