Baunatal: Wieder Geschwindigkeitsmessungen zum Lärmschutz

Auf der Autobahn 49 wurde am Freitagabend wieder die Geschwindigkeit gemessen. Dabei sind 21 Anzeigen und sechs Fahrverbote rausgegangen.

Kassel.Mitarbeiter des Radarkommandos der Verkehrsinspektion Kassel überprüften am Freitagabend auf der Autobahn 49 bei Baunatal erneut die Geschwindigkeiten der in Richtung Kassel fahrenden Verkehrsteilnehmer. Dabei verdreifachte sich fast die Anzahl der Verstöße. Fuhren am Mittwochabend noch 35 Autofahrer zu schnell, ergab die Messung am Freitagabend 90 zu schnelle Fahrten. Auch erhebliche Geschwindigkeitsverstöße waren wieder festzustellen. Der Spitzenreiter fuhr bei erlaubten 100 km/h 191 Stundenkilometer.

Die Messstelle zwischen den Anschlussstellen Baunatal-Süd und Baunatal-Mitte ist wieder zur Überprüfung der Einhaltung der Geschwindigkeiten aus Lärmschutzgründen eingerichtet worden. Von den 90 Verkehrsteilnehmern, die sich nicht an die maximal erlaubten 100 km/h hielten, fuhren 21 mit mindestens 126 bis 140 km/h. Das bedeutet, diese Fahrer müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Die Bußgelder bewegen sich von 80 bis 120 Euro. Dazu kommt ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Sechs Autofahrer fuhren sogar mit mindestens 51 km/h zu schnell. Hierfür fallen Bußgelder von 240,- bis 600,- Euro und jeweils zwei Punkte sowie ein bis drei Monate Fahrverbot an. Mit dem Höchstsatz wird wieder ein Kasseler zu rechnen haben. Er war mit seinem 3er BMW mit 191 km/h durch die Messstelle gerast. Bereits am Mittwoch ertappten die Mitarbeiter des Radarkommandos einen Raser mit 197 km/h.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Folgemeldung 2 zum Unfall auf der A 44: 37-Jähriger fuhr auf

Heute kam es um kurz vor 10 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44, bei dem zwei Lkw beteiligt waren. Die A 44 Richtung Kassel war zunächst voll gesperrt.
Folgemeldung 2 zum Unfall auf der A 44: 37-Jähriger fuhr auf

Mit Sonnenbrille zur Kirchenparty: "Special Night" im Renthof

Ein ganz besonderer Abend mit Beats, Bart und Brille wurde vergangene Woche im Kasseler Renthof und der anschließenden Alten Brüderkirche gefeiert.
Mit Sonnenbrille zur Kirchenparty: "Special Night" im Renthof

Wechselfallentrick in Getränkemarkt: Täter tappt in seine eigene Falle

Nachdem ein Trickbetrüger am Donnerstagmittag beim Wechseln-Lassen seines Geldes zu auffällig in die scheinbar unbeobachtete Kasse griff und bemerkt wurde, ergriff der …
Wechselfallentrick in Getränkemarkt: Täter tappt in seine eigene Falle

"I bims" ist Jugendwort des Jahres

Zur Auswahl standen zunächst 30 Begriffe, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht. Per Online-Abstimmung wurden zehn davon in die Endrunde gewählt.
"I bims" ist Jugendwort des Jahres

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.