Baustellenschilder umgeworfen: Täter zeigen Reue

Foto: Fotolia
+
Foto: Fotolia

Heute Morgen wurden zwei Männer festgenommen, die die Beschilderung einer Baustelle umgeworfen hatten.

Kassel. Polizisten nahmen heute Morgen zwei 21 und 23 Jahre alte Männer fest, die bei ihrem Antreffen einräumten, die Baustellenbeschilderung auf der Wilhelmshöher Allee zwischen Hausnummer 20 und der querenden Adolfstraße zum Teil auf die Fahrbahn umgestoßen und dabei teilweise beschädigt zu haben. Der stadtauswärts fließende Verkehr auf der Wilhelmshöher Allee wird derzeit in diesem Bereich einspurig über die Gegenfahrbahn geführt.

Ein Zeuge meldete sich gegen 3.30 Uhr bei der Leitstelle der Kasseler Polizei und berichtete von zwei jungen Männern, die zu Fuß stadtauswärts unterwegs seien und die dortige Baustelleneinrichtung abräumen würden.

Die Funkstreifestellte auf der Anfahrt die umgestoßenen Warnbaken und Gefahrenzeichen fest. Sie nahmen daraufhin die beiden 21- und 23-Jährigen auf der Wilhelmshöher Allee in Höhe der Schönfelder Straße fest. Sie zeigten sich reuig, nachdem die Beamten erklärten, dass die umgeworfene Baustellenabsicherung, insbesondere im dichten Nebel, wie er zur Tatzeit auch herrschte, eine große Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellt.

Die beiden junger Männer, Alkoholtests zeigten jeweils rund ein Promille Alkohol im Blut an, hoben daraufhin insgesamt 21 umgestoßene Verkehrszeichen wieder auf.

Einige der Schilder waren bei der Tat beschädigt worden. Trotz ihres Einsatzes müssen sich die beiden Männer nun wegen "Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr" und "Sachbeschädigung" verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
Kassel

Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Ermittlungserfolg der „AG Ahne“: Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Kassel

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Zwei Millionen Besucher werden erwartet: Kasseler Märchenweihnachtsmarkt gestartet
Kassel

Zwei Millionen Besucher werden erwartet: Kasseler Märchenweihnachtsmarkt gestartet

Jetzt wirds märchenhaft: Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt ist gestartet und steht unter dem Motto Aschenputtel.
Zwei Millionen Besucher werden erwartet: Kasseler Märchenweihnachtsmarkt gestartet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.