Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

+
Ferienzeit ist Baustellenzeit: An mehreren Pnkten im Stadtgebiet müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Verzögerungen einstellen.  

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen gebaut wird.

Kassel. Eine große Baustelle zu Beginn der Sommerferien hat die KVG aufgemacht. Noch bis zum 16. August tauscht die KVG die Gleise am Stände- und Scheidemannplatz aus - nach 15 Jahren. Laut KVG fahren mehr als 1100 RegioTrams, Straßenbahnen und Busse am Tag über die Schienen am Scheidemannplatz. Hinzu kommen noch Autos und Lkw.

Konkret wechselt die KVG in diesen Wochen zwei Gleisbögen und jeweils noch ein Stück in die Abzweigungen hinein aus, sodass letztlich etwa zwei halbe Gleisdreiecke ausgetauscht werden, gerade verlaufende Schienen zwischen dem Stände- und dem Scheidemannplatz sowie im gesamten Baufeld acht Weichen. Die Endpunkte bilden etwa die Höhe Parkhaus Garde-du-Corps in der Fünffensterstraße und die Rampe für die RegioTrams zum Tunnel Hauptbahnhof.

Die Änderungen für den ÖPNV

RegioTrams: Die Linie RT5 endet während der gesamten Bauzeit im Hauptbahnhof. Die Linien RT1 und RT4 verkehren vom 4. bis 12. Juli sowie vom 3. bis 16. August über Lutherplatz und Stern-Kreuzung in die Holländische Straße. Vom 13. Juli bis 2. August enden auch die Linien RT1 und RT4 im Hauptbahnhof und fahren nicht in die Holländische Straße.

Die Straßenbahnen: Die Linie 7 wird vom 4. Juli bis 2. August zweigeteilt. Ein Linienast fährt zwischen den Haltestellen „Wolfsanger“ und „Polizeipräsidium“, der zweite zwischen Mattenberg und „Stadthalle/Kongresspalais“ „Bahnhof Wilhelmshöhe“. Ab dem 3. August fährt die Linie 7 montags bis freitags wieder durchgehend von „Wolfsanger“ bis „Mattenberg“, wird aber in beiden Richtungen über den Königsplatz umgeleitet. Samstags und sonntags pendeln die Bahnen zwischen „Wolfsanger“ und „Polizeipräsidium“.

Die Linie 4 wird bis 2. August ab der Haltestelle „Rathaus“ in der Königsstraße in beiden Richtungen über die Wilhelmshöher Allee zum Bahnhof Wilhelmshöhe umgeleitet. Zwischen den Haltestellen „Königsplatz“ und „Bahnhof Wilhelmshöhe“ bietet die KVG Ersatzbusse als Linie EV4 an.

Die Bahnen der Linie 8 werden ab „Rathaus“ zum Auestadion umgeleitet. Busse als EV8 fahren zwischen „Königsplatz“ und „Hessenschanze“.

Noch bis zum 16. August werden die Gleise am Ständeplatz ausgetauscht.

Die Busse: Die Busse können seit 4. Juli, bis Sonntag, 16. August, Betriebsende, von der Kurfürstenstraße nicht wie gewohnt über den Scheidemannplatz zur Haltestelle „Königsplatz/Mauerstraße“ verkehren. Deshalb umfahren sie von der Kurfürstenstraße kommend in beiden Richtungen das Baufeld in einem Bogen (U-Turn), um anschließend in die Kölnische Straße Richtung Königsplatz einzubiegen. Ein zweiter U-Turn wurde für die Busse des Schienen-Ersatzverkehres und der Linie 500 eingerichtet.

Die Linien 10, 16 und 17 bedienen in Fahrtrichtung „Königsplatz/Mauerstraße“ eine Ersatzhaltestelle „Scheidemannplatz“ auf Höhe des Ständehauses.

Die Linien 32 und 37 sowie die Linien 52 und 100 fahren ab dem Hauptbahnhof direkt zur Haltestelle „Königsplatz/Mauerstraße“. Für die Busse dieser Linien entfällt die Haltestelle „Scheidemannplatz“ in Fahrtrichtung „Königsplatz/Mauerstraße“.

Die Busse der Linie 500 werden in Fahrtrichtung „Bahnhof Wilhelmshöhe“ umgeleitet, sodass die Haltestellen „Scheidemannplatz“ bis „Bundessozialgericht“ in dieser Fahrtrichtung nicht bedient werden. In Richtung Bad Wildungen entfällt die Bedienung der Haltestellen „Scheidemannplatz“ und „Wilhelmsstraße/Stadtmuseum“. Weitere Infos gibt es hier.

Weitere Baustellen die den Autoverkehr momentan einschränken

Wilhelmshöher Allee: Vom 6. bis 14. Juli wird die Wilhelmshöher Allee zwischen Huttenstraße und Freiherr-vom-Stein-Straße jeweils in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr gesperrt. Die Umleitung führt über Germaniastraße, Goethestraße und Freiherr-vom-Stein-Straße. Die Berlepschstraße wird in dieser Zeit zu einer Sackgasse. Richtung Innenstadt steht im Baustellenbereich weiterhin ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Dienstag, 14. Juli. Grund ist eine Kanalsanierung im Auftrag von KASSELWASSER. Die Bauarbeiten an der Baustelle sollen dann bis zum 14. August beendet werden. Bis dahin steht den Verkehrsteilnehmern zudem nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung.   

Breitscheidstraße: Stadteinwärts über Elfbuchenstraße und die Dörnbergstraße. Die Dörnbergstraße wird zwischen Elfbuchenstraße und Breitscheidstraße zu einer Einbahnstraße Richtung Breitscheidstraße. Baustelle bis voraussichtlich 17. September 2020.

Daspelstraße: Vollsperrung der Daspelstraße zwischen Firnskuppenstraße und Im Baumhof bis 30. Oktober 2020.

Druseltalstraße: In jede Fahrtrichtung steht wegen der Einrichtung von Fahrradstreifen nur eine Fahrspur zur Verfügung (Druseltalstraße zwischen Hasselweg und Baunsbergstraße und Eugen-Richter Straße und Heinrich-Schütz-Allee). Baustelle bis voraussichtlich 30. September.

Ludwig-Mond-Straße: Richtung Auestadion ist wegen Kanalbauarbeiten ab Bantzerstraße nur eine Fahrspur zur Verfügung stehen. Diese wird in Höhe Eberhard-Wildermuth-Straße auf die Gegenfahrbahn geleitet. Baustelle bis voraussichtlich 31. Juli.

Alle Baustellen im Stadtgebiet finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eine Villa namens Hilla im Kasseler Habichtswald

Selina Lauck und Jennifer Aehlen haben als Teil eines Frauen-Quartetts einer alten Villa im Habichtswald neues Leben eingehaucht. Unter dem Namen „Das Hilla” bietet das …
Eine Villa namens Hilla im Kasseler Habichtswald

Durchstarten trotz Corona - welche Jobs jetzt gefragt sind

Auch wenn niemand mehr das Wort „Corona“ hören kann – positiv bleiben und optimistisch in die Zukunft blicken: Das sollte man trotz Corona auch im Bereich Job und …
Durchstarten trotz Corona - welche Jobs jetzt gefragt sind

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

Noch immer werden Mütter schräg angeschaut, wenn sie in der Öffentlichkeit zum Stillen ihr Baby an die Brust legen. Die Stadt Kassel hat nun mit dem ersten Stillraum in …
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Die Fenster waren zwar einen Spalt offen, doch im Fahrzeuginnerern herrschten schon 47 Grad Celsius. Eine lebensbedrohliche Situation für den Hund im Auto auf dem …
47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.