Bei Bergshausen: Auto geriet in Gegenverkehr - drei Verletzte

unfall
1 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.
unfall
2 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.
unfall
3 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.
unfall
4 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.
unfall
5 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.
unfall
6 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.
unfall
7 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.
unfall
8 von 15
Bei dem Unfall wurden die drei Fahrer verletzt, eine Fahrerin davon schwer.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landstraße L 3460 zwischen Bergshausen und Dörnhagen für etwa zwei Stunden voll gesperrt

Fuldabrück. Bei einem Unfall auf der L 3460 bei Bergshausen gegen 14 Uhr sind drei Personen verletzt worden. Wie die zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, handelt es sich jeweils um die Fahrerin und die zwei Fahrer der drei beteiligten Pkw. Alle saßen alleine in ihren Fahrzeugen. 

Zum Unfallhergang berichten die Polizisten, dass ein 36-Jähriger aus Lohfelden mit einem 3er BMW auf der Landstraße von Dörnhagen kommend in Richtung Kassel unterwegs war. Kurz vor der Autobahnunterführung war er aus noch unbekannten Gründen in den Gegenverkehr geraten. Der aus Fuldabrück stammende 41 Jahre alte Fahrer eines entgegenkommenden Mercedes hatte durch Ausweichen einen Frontalzusammenstoß noch verhindern können, wobei sich beide Fahrzeuge jedoch touchierten. Der Mercedes war anschließend nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Feld auf dem Dach gelandet. Der 36-Jährige war im weiteren Verlauf mit seinem BMW im Gegenverkehr frontal mit dem nachfolgenden Wagen, ein 5er BMW, zusammengekracht.

Deren 51 Jahre alte Fahrerin aus Fuldabrück wurde bei dem Zusammenstoß schwer, aber nach derzeitigen Erkenntnissen nicht lebensgefährlich verletzt und musste von Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie und die beiden Fahrer der anderen Wagen, die sich ebenfalls Verletzungen zuzogen, wurden anschließend in Kasseler Krankenhäuser gebracht. An allen drei Fahrzeugen waren Totalschäden entstanden. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landstraße für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Aktuell dauern an der Unfallstelle Reinigungsarbeiten wegen ausgelaufener Betriebsstoffe an, weshalb die Strecke in Richtung Dörnhagen derzeit noch gesperrt ist.

Rubriklistenbild: © Hessennews TV

Meist Gelesen

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein
Kassel

Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Größer als der NSU-Prozess? Verteidiger von Meike S. wollen jetzt rund 500 Patienten als Zeugen befragen lassen
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.