Getestet, geimpft, genesen: 3 G in Kasseler Bussen und Bahnen der KVG 

3 G bei der KVG
+
3 G bei der KVG

Neue Regeln im Öffentlichen Nahverkehr in Kassel

Kassel. Nach der beschlossenen Änderung des bundesweiten Infektionsschutzgesetzes gilt seit dem Montag auch in allen Bussen und Bahnen der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) die 3 G-Regel.

Nach der für alle ÖPNV-Unternehmen geltenden Gesetzesnovelle müssen Fahrgäste beim Betreten eines Busses oder eine Bahn geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Der negative Antigen-Test darf höchstens 24 Stunden alt sein. Die Pflicht, mindestens eine so genannte OP-Maske in Haltestellen und ÖPNV-Fahrzeugen zu tragen, gilt unabhängig davon weiter. Die KVG wird die Einhaltung und die Kontrolle der neuen gesetzlichen Regelung im ÖPNV in geeigneter Form unterstützen und auf den elektronischen Anzeigetafeln in Haltestellen auf die 3 G-Regel hinweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Aus Enchilada wird „Monos by Jerome“
Kassel

Aus Enchilada wird „Monos by Jerome“

Gerichte wie Tacos, Burritos oder Fajitas sowie fruchtige und leckere Cocktails werden im Monos natürlich auch weiterhin angeboten. Das kulinarische Angebot wurde aber …
Aus Enchilada wird „Monos by Jerome“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.