1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Bei Verkehrskontrolle: Unbekannter fährt auf Polizist zu und flüchtet 

Erstellt:

Von: Karsten Knödl

Kommentare

Tempokontrolle
Der Beamte hatte sich durch einen Sprung zur Seite noch retten können und blieb, wie zwei weitere an der Kontrolle beteiligte Beamte, unverletzt.  © Jens Wolf

Pkw (roter Kleinwagen) anschließend sichergestellt - Fahrer und Beifahrer geflüchtet

Kassel-Rothenditmold Am gestrigen Montagabend ist ein Autofahrer in Kassel bei einer Verkehrskontrolle auf einen Polizisten zugefahren und anschließend geflüchtet. Der Beamte hatte sich durch einen Sprung zur Seite noch retten können und blieb, wie zwei weitere an der Kontrolle beteiligte Beamte, unverletzt. Bei der Fahndung nach dem Täter konnte das Fahrzeug später sichergestellt werden. Die Ermittlungen zu dem Fahrer des Wagens dauern aktuell an.

Wie die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, hatten sie den roten Kleinwagen gegen 19.30 Uhr in der Naumburger Straße kontrollieren wollen, da dieser in der Dunkelheit ohne Abblendlicht unterwegs war. Der Fahrer missachtete jedoch die Anhaltezeichen und fuhr in der engen Straße unbeirrt mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Wolfhager Straße weiter. An der Einmündung setzten die Beamten sich mit dem Streifenwagen vor den Kleinwagen und konnten diesen so stoppen. Dabei fiel ihnen auf, dass an dem Fahrzeug aus unbekannten Gründen der rechte Vorderreifen platt war und der Fahrer mit seinem Wagen auf der Felge gefahren war. Als zwei Polizisten sich bereits unmittelbar seitlich an dem Fahrzeug befanden und die dritte Beamtin sich dem Fahrzeug näherte, fuhr der Fahrer plötzlich abrupt los und frontal auf den Polizisten zu.

Er rettete sich durch einen Sprung zur Seite und blieb glücklicherweise unverletzt. Der Fahrer ergriff mit seinem Kleinwagen, indem noch ein zweiter Mann auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, rücksichtslos die Flucht in Richtung „Drei Brücken“.

Möglicherweise Passanten in Wohngebiet gefährdet

Im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Pkw dann im Straßenäckerweg, Ecke Rothfelsstraße, aufgefunden und sichergestellt werden. Der Fahrer und der Beifahrer hatten jedoch bereits das Weite gesucht. Kurz darauf meldeten sich telefonisch Zeugen bei der Polizei, die von der vorherigen, auffallend rücksichtslosen Fahrt des Wagens in dem dortigen Wohngebiet berichteten. Auch seien Passanten beinahe zu Schaden gekommen. Diese haben sich bislang aber nicht bei der Polizei gemeldet.

Die weiteren Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie zu dem flüchtigen Fahrer dauern aktuell noch an und werden bei der EG 1 der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei geführt. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Kontrolle oder der anschließenden Flucht des roten Kleinwagens gemacht haben oder durch die Fahrweise gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Auch interessant

Kommentare