Beim Fluchtversuch: Dealer festgenommen

+

Die Kasseler Polizei hat einen 19 Jährigen Dealer festgenommen. Der junge Mann hat während der Flucht versucht die Drogen zu entsorgen.

Kassel. Am gestrigen Sonntagabend wollte eine Streife des Polizeireviers Mitte einen Mann in der Kasseler Fußgängerzone kontrollieren, der allerdings zu Fuß vom Königsplatz in Richtung Entenanger flüchtete.

Der 19-Jährige Mann aus Kassel fiel den Beamten gestern Abend um halb zehn am Königsplatz auf, weil er beim Anblick des Streifenwagens einen sichtlich nervösen Eindruck machte. Die Beamten entschlossen sich, ihn zu kontrollieren. Doch dazu kam es zunächst nicht. Der 19-Jährige flüchtete schnellen Schrittes vom Königsplatz in Richtung Entenanger und wechselte dabei mehrfach seinen Fluchtweg. Erst mit Unterstützung weiterer Streifenwagen des Polizeireviers Mitte konnten sie ihm im Bereich des Entenangers den Weg abschneiden und vorläufig festnehmen.

Drogen unter Autos geworfen

Auch Zeugen hatten die Flucht beobachtet und berichtet, dass der Flüchtende mehrmals etwas unter geparkte Autos geworfen hatte. Bei der Nachschau kamen insgesamt neun verkaufsfertig verpackte Tütchen mit Marihuana zum Vorschein, die von den Beamten unter mehreren Fahrzeugen aufgefunden wurden. Aufgrund der Menge und der entsprechenden Verpackungsgrößen legten die Beamten gegen den 19-Jährigen eine Strafanzeige wegen illegalen Handels mit Cannabis vor. Er verblieb nach den polizeilichen Maßnahmen auf freiem Fuß.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nabucco-Open-Air im Sommer am Kasseler Herkules

Kassels Wahrzeichen, der Herkules, wird im Sommer die Kulisse für ein Klassik-Open-Air bieten: Guiseppe Verdis prachtvolle Oper "Nabucco" soll am 18. Juli dort die …
Nabucco-Open-Air im Sommer am Kasseler Herkules

Das fetzt: „Sweet Dreams“-Show feierte in Kasseler Bar Seibert Premiere

Für die Gäste war es eine Zeitreise. Die sie mit viel Applaus feierten.
Das fetzt: „Sweet Dreams“-Show feierte in Kasseler Bar Seibert Premiere

Unfall auf A7: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten und 25.000 Euro Schaden

Nach dem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7, der sich zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord ereignet hatte, sind seit 12.30 Uhr wieder alle …
Unfall auf A7: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten und 25.000 Euro Schaden

Autobahn 7: Vollsperrung in Richtung Süden nach schwerem Unfall - mehrere Kilometer Stau

Aktuell ist die Autobahn 7 nach einem Verkehrsunfall in Fahrtrichtung Süden zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord voll gesperrt.
Autobahn 7: Vollsperrung in Richtung Süden nach schwerem Unfall - mehrere Kilometer Stau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.