Beim Geldabheben: Drei Unbekannte mit Waffe überfallen 18-Jährigen

Waffe Pistole Revolver
+
 Ein Täter hielt dem 18-Jährigen eine Schusswaffe an den Hinterkopf.

Frankenberg (Eder): Raubüberfall mit Schusswaffe

Frankenberg. Am Mittwochabend, 3 November, um 20.53 Uhr, wurde ein 18-jähriger Mann unter Bedrohung mit einer Schusswaffe von drei männlichen Tätern in Frankenberg, Obermarkt, überfallen. Der Mann war gerade dabei, im GAA-Vorraum einer Bankfiliale Geld abzuheben. Plötzlich traten zunächst zwei maskierte Täter von hinten an den Mann heran. Ein Täter hielt ihm eine Schusswaffe an den Hinterkopf und er wurde seines Bargeldes beraubt. Ein dritter Täter kam zeitnah in den GAA-Vorraum und sagte sinngemäß, dass der Überfall nun abgebrochen werde.

Anschließend flüchteten alle drei Täter mit der Beute zu Fuß in unbekannte Richtung. Über die Höhe der Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt.

Die drei Täter werden wie folgtbeschrieben: Männliche Personen, Größe nicht bekannt, normale Statur, dunkel gekleidet, dunkle Jacken, dunkle Jogginghosen, dunkle Handschuhe, trugen Kapuzen und helle Mund-Nasen-Bedeckungen. Sie sprachen gebrochen deutsch. Ein Täter war mit einer Schusswaffe bewaffnet.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bisher noch nicht zur Festnahme der Täter. Die Kriminalpolizei Waldeck-Frankenberg in Korbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen zum Tathergang oder andere verdächtige Wahrnehmungen im Tatortnahbereich gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631-9710 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Kassel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Kassel

Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 

9 von 13 vorgelegten Impfausweisen waren falsch – das war bislang der traurige Rekord, den Apothekerin Anna Schirmer und ihr Team verzeichneten. Seit Verschärfung der …
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel
Kassel

Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Trotz Corona sollen am Nikolaus-Wochenende Kinderaugen staunen: Dafür soll ein besonderer Umzug am Samstag in Kassel sorgen.
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.