Belästigung und Schläge auf dem Kasseler Hauptbahnhof

+

Erst belästigte ein Söhrewalder eine Frau, dann riss er ihren Partner zu Boden. Der kam ins Elisabeth-Krankenhaus, der Täter in die Gewahrsamszelle.

Kassel. Opfer von Gewalt wurde am Sonntagmorgen im Kasseler Hauptbahnhof ein 26-Jähriger aus Spangenberg. Der mutmaßliche Täter, ein 33-Jähriger aus Söhrewald, riss den Mann zu Boden. Durch den Sturz zog sich der 26-Jährige eine Platzwunde am Kopf zu und kam mit einem Rettungswagen in das Elisabeth-Krankenhaus.

Der 33-Jährige soll zuvor die fünf Jahre ältere Freundin des Verletzten belästigt haben. Mit der Hilfe von zwei Begleitern konnte der Störenfried von den Belästigungen der Frau abgehalten werden.

Doch plötzlich ging der unter Alkoholeinfluss stehende Mann auf den 26-Jährigen los und riss ihn zu Boden. Die beiden Begleiter hielten den Störenfried fest und übergaben ihn den Beamten vom Polizeirevier Mitte.

Der 33-Jährige wurde festgenommen und musste die Nacht zwecks Ausnüchterung in einer Gewahrsamszelle der Polizei verbringen.   Der Fall wurde zur weiteren Bearbeitung an die zuständige Bundespolizeiinspektion Kassel übergeben. Gegen den Mann aus Söhrewald wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Flic Flac Kassel: Diese heißen Südamerikanerinnen haben keine Angst vor der Todeskugel

Mit bis zu 70 km/h fahren sie mit ihren Kollegen kreuz und quer über die innere Wand vom "Globe of Speed".
Flic Flac Kassel: Diese heißen Südamerikanerinnen haben keine Angst vor der Todeskugel

Männerbusen soll weg: Ex-Kasseler Schlagersänger macht mutiges Geständnis

Das Jahr 2019 ist für Andy Andress das Jahr der Veränderung. Seine Haare hat er bereits im Januar schon grau-silber färben lassen, nun steht eine Schönheitsoperation an
Männerbusen soll weg: Ex-Kasseler Schlagersänger macht mutiges Geständnis

Endoprothesenregister: Vitos Orthopädische Klinik zählt die 10.000ste Hüfte

Im Jahr 1998 hat die Vitos Orthopädische Klinik Kassel als erste Klinik in Deutschland damit begonnen, eine Datenbank für die im Haus eingebauten Kunstgelenke …
Endoprothesenregister: Vitos Orthopädische Klinik zählt die 10.000ste Hüfte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.