Benefizabend: Soroptimistinnen für Menschenrechte

+

Gelungene Veranstaltung gegen das Elend der Welt im Kino.

Kassel. Im Rahmen des Internationalen Tages der Menschenrechte luden die beiden Kasseler Service Clubs, Soroptimist International Kassel Bad-Wilhelmshöhe und Soroptimist International Kassel Kurhessen-Waldeck, zum 1. Benefiz-Kinoabend ein.

Im nahezu vollbesetzten Großen Bali Kino führte nach der Begrüßung durch die beiden  Clubpräsidentinnen, Gabriele Schulz und Corina Flashar, die in Kassel für ihre engagierte Arbeit in der Opfer- und Zeugenhilfe Kassel e.V. bekannte Oberstaatsanwältin Andrea Boesken die Gäste in das Thema der Menschenrechtsverletzungen ein.

Der im Anschluss gezeigte Film "The Lady" griff das Thema in besonderer Weise auf: Er schildert in einer packenden Geschichte das Leben der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, die vor die unmögliche Wahl gestellt wird, sich zwischen ihrer Familie und ihrem Heimatland Burma (heute Myanmar) zu entscheiden.  Bei Fingerfood und Getränken fand nach Film-Ende in zwangloser Runde ein angeregter Austausch zwischen den Besuchern statt. Die Resonanz war durchweg positiv: "Diese  Veranstaltung muss unbedingt wiederholt werden!" lautete einhellig die Meinung aller Anwesenden. Die Einnahmen der Benefiz-Veranstaltung werden der Hilfsorganisation medica mondiale e. V. gespendet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kassel. Am Freitag um 18 Uhr wurde auf dem Friedrichsplatz die Weihnachtsbaumkanone, die Jero van Nieuwkoop zusammen mit dem Künstler Willem van Doorn entwickelt hat, …
Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

In der Bürogemeinschaft „Kreativschmiede“ auf der Marbachshöhe hat sich Ende 2018 Kassels erster Gröl-Chor gegründet. Am 21. Dezember gibt der spezielle Chor ein Konzert …
Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Freitagmorgen konnte ein 24-jähriger Autofahrer aus Moldawien auf der Leipziger Straße gestoppt werden. Der Mann hatte 2,5 Promille und zwei Unfallfluchten begangen.
2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Ihre Produkte vertreibt sie ausschließlich über Kasseler Geschäfte.
Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.