ITB in Berlin: Kommt der zweite Airbus nach Calden?

+
(V.li.) Birgit Kuchenreiter (Kassel Marketing), Cornelia Ziegler (Museumslandschaft Hessen Kassel, mhk), Andreas Bilo (Geschäftsführer Kassel Marketing GmbH) und Holger Schach (Geschäftsführer Regionalmanagement Nordhessen GmbH) warben für Kassel als Kulturhauptstadt.

Bei der ITB in Berlin erfuhr der EXTRA TIP, dass es für Sundair super läuft und man überlegt, sich noch zwei Airbusse A 319 zu den vier Flugzeugen dazuzuholen.

Kassel/Berlin. Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin – und Nordhessen ist mal wieder mit auf dem schmucklosen Hessenstand. Im Vergleich zum farblosen Stand der reichen Hessen, lässt es „Armenhaus“ Mecklenburg-Vorpommern aber mal so richtig krachen. Meck-Pomm ist in diesem Jahr Länderpartner der ITB. Das kommt für Hessen wohl nie infrage. „Dafür muss man schon mal richtig Geld in die Hand nehmen“, schüttelt Regionalmanager Holger Schach nur den Kopf. „Mit den aktuellen Mitteln ist dies hier der Höhepunkt der Gefühle.“ Trotzdem gelang es 2017, die Gästequote um vier Prozent zu erhöhen. Ach ja, Wirtschaftsminister Tarek Al Wazir war auch kurz da. Hoffentlich war er vorher mal auf dem Bayern-Stand. Eine andere Welt. Für ein Foto vor dem kleinen Airport-Kassel-Stand war er übrigens nicht zu begeistern. Große Stimmung dagegen auf dem Stand von Schauinsland.

Strahlend im Jubiläumsjahr: Schauinsland-Chef Gerald Kassner und Mitarbeiterin Andrea Janssen.

Die Firma wird 100 Jahre alt und der Vorstandsvorsitzende Gerald Kassner konnte im EXTRA TIP-Gespräch stolz verkünden: „Türkei und Ägypten mit 50 Prozent Zuwachs, Calden und Sundair laufen hervorragend. Und noch im Sommer werden wir entscheiden, ob wir zu den vier Flugzeugen noch zwei Airbusse A 319 holen.“ Ob einer davon in Calden stationiert wird? Kassner lacht: „Wir wissen, dass dort noch ein Stellplatz frei ist und sind im Gespräch.“ Nicht gesehen – aber auch nicht vermisst – wurde IHK-Hauptgeschäftsführerin Sybille von Obernitz, die in letzter Zeit mit Weisheiten zum Thema Tourismus und Standortmarketing glänzt. Bereiche, die ihr offensichtlich fremd sind. Beim Vorstand der Messe Berlin ist sie jedenfalls so beliebt wie Ameisen beim Picknick.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Altstadtfest: Oli P. begeisterte mit "Flugzeuge im Bauch" seine Fans

Kassel. Auch am zweiten Tag war wieder viel los auf dem Kasseler Altstadtfest. Die 15 Meter hohe und 100 Meter lange Wasserrutsche lockte viele junge Wasserfreunde an. …
Bildergalerie: Altstadtfest: Oli P. begeisterte mit "Flugzeuge im Bauch" seine Fans

Auf dem Land geht noch was: GrimmHeimat NordHessen prüft ihre Strategie

Halbzeit für die Tourismusstrategie der GrimmHeimat NordHessen - der Tourismusbeirat zog nun Bilanz und sprach über Erreichtes und offene Potentiale.
Auf dem Land geht noch was: GrimmHeimat NordHessen prüft ihre Strategie

Auftakt der EXTRA TIP Entdeckertage beim Kasseler Altstadtfest

Zum zehnten Mal laden die EXTRA TIP Entdeckertage zu einer Erkundung der Region ein. Die Auftaktveranstaltung mit der Münchener Freiheit vor gut 4000 Zuschauern gab am …
Auftakt der EXTRA TIP Entdeckertage beim Kasseler Altstadtfest

Ochshausen: Weißer Mercedes-Sprinter gestohlen - Zeugen gesucht

In Lohfelden-Ochshausen wurde ein weißer Sprinter gestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Ochshausen: Weißer Mercedes-Sprinter gestohlen - Zeugen gesucht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.