Beschmutzer-Trick: Unbekannte beklauen Rentnerin

Am Dienstag wurde eine 76-jährige Rentnerin mit dem sogenannten Beschmutzer-Trick in der Innenstadt bestohlen. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Kassel. Mit dem sogenannten Beschmutzer-Trick haben bislang unbekannte Täter am gestrigen Dienstagnachmittag eine 76-Jährige aus Kassel in der Kasseler Innenstadt bestohlen. Sie hatten das Opfer zuvor offenbar beim Geldabheben beobachtet und anschließend den Trick benutzt, um ihr das Bargeld in Höhe eines vierstelligen Eurobetrages zu klauen. Die Polizei erhofft sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Täter aus der Bevölkerung zu bekommen. Zudem möchten die Ermittler andere vor dieser Diebstahlsmasche warnen.

Jacke mit Make-Up beschmutzt

Ereignet hatte sich der Diebstahl gegen 13 Uhr in einer Drogerie in der Fußgängerzone in der Unteren Königsstraße. Eine vermeintlich hilfsbereite Frau machte die 76-Jährige dort darauf aufmerksam, dass ihre Jacke am Rücken erheblich mit Make-Up beschmutzt ist. Dies dürfte jedoch von der Frau selbst oder einem ihrer Komplize getan worden und bereits Bestandteil des folgenden Tricks gewesen sein. Sofort danach war nämlich ein hilfsbereiter junger Mann, scheinbar der Begleiter der Frau, mit Taschentüchern in der Hand hinzugekommen und putzte die Jacke der 76-Jährigen am Rücken ab. Im weiteren Verlauf lenkten beide Trickdiebe das Opfer durch penetrante Hilfsbereitschaft und aufdringliche Gespräche ab, während sich plötzlich auch noch eine dritte Person, ein kleiner Mann, in unmittelbarer Nähe zum Geschehen aufhielt. Nachdem das hektische Treiben vorbei und das Trio eilig weggegangen war, bemerkte die Seniorin das Fehlen des Etuis aus ihrer Einkaufstasche, in dem sich das zuvor abgehobenen Geld befand.

Täter beobachten Opfer vermutlich bereits in Bank

Bei Trickdiebstählen dieser Art ist nach der Erfahrung der Ermittler das Opfer zuvor häufig auf der Bank gewesen und dabei bereits von den Tätern beobachtet und gezielt ausgewählt worden. So dürfte es auch in diesem Fall am gestrigen Dienstagnachmittag gewesen sein, da die 76-Jährige in ihrer Vernehmung schilderte, den größeren Bargeldbetrag zuvor gegen 11.30 Uhr bei ihrer Bank in der Wolfsschlucht, Ecke Lyceumsplatz abgehoben zu haben.

Täterbeschreibungen

1.) Frau: Circa 45 Jahre alt, kräftige Körperstatur, etwa 1,60 Meter groß, schulterlange gelockte Haare, schwarze Horn-Brille, südländisches Aussehen, sprach kaum verständliches Deutsch und in ausländischer Sprache; bekleidet mit dunkler Jacke und langem dunklen Rock

2.) Junger Mann: Circa 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlank, kurze dunkle Haare, trug Brille, südländisches Aussehen, sprach kaum verständliches Englisch, trug hellgrauen Kapuzenpullover und helle Hose

3.) Kleiner Mann: Circa 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, normale Körperstatur, südländisches Aussehen, dunkel gekleidet

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die gestern im Bereich des Lyceumsplatzes oder der Drogerie in der Unteren Königsstraße entsprechende verdächtige Personen beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © Ammentorp - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Fanta 4 begeistert seine Fans im Auestadion 

Kassel. Endlich waren sie wieder in Kassel. Die Fantastischen Vier begeisterten am Samstagabend seine vielen Fans im Auestadion. 
Bildergalerie: Fanta 4 begeistert seine Fans im Auestadion 

Kassels Vorzeige-DJ Mem Brain hat sich getraut

Was für ein Fest: Am letzten Samstag heiratete Kassels Vorzeige-DJ Mem Brain alias Germano Tirone seine Freundin Katharina.
Kassels Vorzeige-DJ Mem Brain hat sich getraut

Einbrecher nach rücksichtsloser Flucht mit Auto und mehreren Unfällen festgenommen

Gestern Nacht konnte ein besonders rücksichtloser Einbrecher von der Polizei in Kassel festgenommen werden.
Einbrecher nach rücksichtsloser Flucht mit Auto und mehreren Unfällen festgenommen

Unbekannter klaut hilflosem Senior nach Zuckerschock den Rucksack

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat am Donnerstagabend an der Bushaltestelle "Warteberg" beobachtet haben.
Unbekannter klaut hilflosem Senior nach Zuckerschock den Rucksack

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.