Beton liefert Sonnenstrom

+

Farbstoffsolarzelle „DysCrete“ reagiert auch auf diffuses Licht und kann daher auch auf Gebäude-Nordseiten angebracht werden.

Kassel. Die Farbstoffsolarzelle selber ist keine Kasseler Erfindung; neu ist die Verschmelzung von Solarzelle und Baustoff. Die Farbstoffsolarzelle oder auch Grätzel-Zelle ist eine Alternative zur herkömmlichen Silicium-Solarzelle. Sie beruht auf einer Entwicklung des Schweizer Chemikers Michael Grätzel und ähnelt im Prinzip der Photosynthese der Pflanzen.Um mit dem Solarstrom-Beton bei der Umwandlung von Sonnenenergie einen möglichst hohen Wirkungsgrad zu erzielen, optimiert die Gruppe um Prof. Klussmann und Klooster die Beschichtungen.

Ein Beispiel: Verwendeten die Wissenschaftler beispielsweise anfangs noch Johannisbeersaft, so wurde dieser inzwischen durch andere organische Flüssigkeiten ersetzt.Ziel ist ein Wirkungsgrad von rund zwei Prozent."Das rechnet sich deswegen, weil die Herstellungskosten von Farbstoffzellen deutlich geringer sind als die von Silicium-Solarzellen", sagt Klooster. Zudem sind die Ausgangsmaterialien einfach zu beschaffen, umweltfreundlich und leicht recycelbar. Titandioxid etwa ist ein häufig verwendetes Material, das sich auch in Zahnpasta findet. Und: Farbstoffsolarzellen und damit auch "DysCrete" reagieren auch auf diffuses Licht und können daher auch auf Gebäude-Nordseiten angebracht werden.

Mehr Informationen unter www.baukunsterfinden.org.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, die sich zunächst im Bereich des Martinsplatzes sowie am Stern und im weiteren Verlauf am Katzensprung ereignete, …
Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Die Diskussion um das geplante documenta-Institut in zentraler Lage der Innenstadt kocht weiter hoch. Nun hat sich die Grüne Jugend für das Projekt stark gemacht und …
documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Angriff mit Hammer und Baseballschläger: Gruppe attackiert drei Männer im Nordstadtpark

Am vergangenen Samstagabend, gegen 18.45 Uhr sollen drei Männer, im Alter von 24 und 26 Jahren, im Kasseler Nordstadtpark durch eine Gruppe von ca. zehn Männern mit …
Angriff mit Hammer und Baseballschläger: Gruppe attackiert drei Männer im Nordstadtpark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.