1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Betonmischer schleudert Auto gegen Regiotram

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Kassel. Am Auestadion rammt ein Betonmischer einen Pkw, in dem Mutter und Tochter (13) sitzen. Der Wagen kracht gegen eine stehende Regiotram,

Kassel. Ein spektakulärer Unfall ereignete sich heute gegen 15.30 Uhr am Auestadion. Der Fahrer eines Betonmischers, ein 27-Jähriger aus Hildesheim, war auf der Straße "Am Auestadion" von der Autobahn kommend in Richtung Auestadion-Kreuzung unterwegs. Er befuhr den linken der beiden Rechtsabbiegerfahrspuren. Ungefähr 150 Meter vor der Kreuzung wollte er auf die rechte Rechtsabbiegerspur wechseln. Dabei übersah er offenbar den Kleinwagen einer 48-jährigen Fahrerin aus Felsberg, die mit ihrer 13-jährigen Tochter als Beifahrerin unterwegs war.

Der Lkw prallte beim Fahrstreifenwechsel gegen den Pkw, der durch die Wucht des Aufpralls nach links über die gesamten Fahrstreifen zur Fahrbahnmitte schleuderte und sich dabei um die eigene Achse drehte. Mit der Beifahrerseite prallte das Auto dann gegen eine dort haltende Regiotram (RT 5) und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Die Tram war lediglich mit der Fahrerin besetzt. Beim Aufprall verletzten sich die 48-Jährige und ihre Tochter. Zwei Rettungswagen brachten die beiden Verletzten vorsorglich für weitere Untersuchungen in ein Kasseler Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer und die Fahrerin der Regiotram blieben unverletzt.

 Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Nach Einschätzung der am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte entstand an dem Kleinwagen der 48-Jährigen ein Totalschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Schaden am Betonmischer beläuft sich auf rund 500 Euro. Der Schaden an der RT muss noch in der KVG-Werkstatt festgestellt werden.

Auch interessant

Kommentare