Betrunken und mit Gras unterwegs: Unfallfahrer kracht gegen Laterne

Mit einer Promille und Haschisch war ein 24-Jähriger aus Vellmar unterwegs, der auf der Wolfhager Straße in eine Laterne fuhr.

Kassel. In der Nacht zum heutigen Mittwoch ereignete sich auf der Wolfhager Straße ein Alleinunfall eines 24-Jährigen aus Vellmar, der sich dabei verletzte. Ursache des Unfalls dürfte die Fahruntüchtigkeit aufgrund Alkoholgenusses sein. Beim Atemalkoholtest blies er gut ein Promille. Zusätzlich zum 10.000 Euro hohen wirtschaftlichen Totalschaden an seinem Wagen, kommen noch eine zerstörte Ampel und ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord fanden während der Unfallaufnahme Haschisch auf dem Armaturenbrett seines Wagens.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 1.40 Uhr. Der 24-Jährige war zu dieser Zeit auf der Wolfhager Straße stadteinwärts unterwegs. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam er in Höhe der Brandaustraße nach rechts von der Fahrbahn ab, krachte dort gegen eine Ampel und kam anschließend, nur äußerst knapp, vor einem Baum auf der angrenzenden Wiese zum Stehen. Ein Rettungswagen brachte den jungen Autofahrer vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus. Dort ließen die Beamten gleich eine Blutprobe entnehmen, da der Atemalkoholtest einen Wert von über einem Promille Alkohol im Blut anzeigte. Infolge des Unfalls entstand an dem PKW des 24-Jährigen ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000,- EUR. Den Schaden an der erheblich beschädigten Ampel bezifferten sie mit rund 5.000,- EUR. Der Unfallwagen musste schließlich abgeschleppt werden. Die Ampel muss nun wieder neu installiert werden.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Beamte führten in der Nacht zum Mittwoch in der Kasseler Nordstadt und im Stadtteil Wesertor Gaststättenkontrollen durch.
Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Für Fahrradfahrer wäre das in Höhe von einem halben Meter über den gemeinsamen Fuß- und Radweg gespannte Drahtseil kaum zu erkennen gewesen.
Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.