Betrunkene Frau bedroht Jugendlichen mit Messer: Polizei nimmt 30-Jährige fest

Nachdem sich eine Gruppe Jugendlicher aus Spaß gegenseitig beleidigte, soll eine betrunkene Frau an der Haltestelle plötzlich ein Messer gezogen und einen der Jungen damit bedroht haben. (Symbolbild)
+
Nachdem sich eine Gruppe Jugendlicher aus Spaß gegenseitig beleidigte, soll eine betrunkene Frau an der Haltestelle plötzlich ein Messer gezogen und einen der Jungen damit bedroht haben. (Symbolbild)

Nachdem sich eine Gruppe Jugendlicher am Dienstagabend an einer Haltestelle in der Unterneustadt nach eigenem Bekunden aus Spaß gegenseitig beleidigte, soll eine betrunkene Frau dort plötzlich ein Messer gezogen und dieses bei einem 14-Jährigen in Höhe des Halses gehalten haben. 

Kassel. Die Jugendlichen hatten daraufhin sofort die Flucht ergriffen und die Polizei alarmiert. Sie blieben alle unverletzt. Die sofort dorthin eilenden Streifen nahmen die 30 Jahre alte Tatverdächtige aus Kassel noch an der Haltestelle fest. Sie musste die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbringen. Zudem muss sich die bereits bei der Polizei bekannte Frau nun wegen Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Der Notruf der Jugendlichen war gestern Abend gegen 20.50 Uhr bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. Wie sie dabei angaben, habe die Frau sie nach der Tat auf der Flucht noch ein Stück verfolgt, würde nun aber wieder an der Haltestelle „Unterneustädter Kirchplatz“ sitzen. Eine Streife nahm die 30-Jährige dort wenige Augenblicke später fest. Ein Atemalkoholtest bei ihr ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Sie musste die Beamten für die Ausnüchterung und zur Blutentnahme anschließend mit zur Dienststelle begleiten. Bei der Durchsuchung ihrer persönlichen Sachen wurde auch ein Messer sichergestellt, das sie bei der Tat verwendet haben soll. Die weiteren Ermittlungen gegen die 30-Jährige dauern an.

Wer kann „Krümel“ bei sich aufnehmen? Riesen-Hundekopf sucht neues Zuhause
Kassel

Wer kann „Krümel“ bei sich aufnehmen? Riesen-Hundekopf sucht neues Zuhause

Moondog „Krümel“ muss bis zum 22. Juli ein neues zu Hause finden. Sonst wird er geschreddert.
Wer kann „Krümel“ bei sich aufnehmen? Riesen-Hundekopf sucht neues Zuhause
A49: Jetzt frei bis Schwalmstadt
Kassel

A49: Jetzt frei bis Schwalmstadt

Letzten Donnerstag: Abschnitt zwischen Neuental und Schwalmstadt freigegeben
A49: Jetzt frei bis Schwalmstadt
Lohfelden-Vollmarshausen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Kassel

Lohfelden-Vollmarshausen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Vermutlich von grauem 3er BMW überfahren - Polizei sucht Zeugen
Lohfelden-Vollmarshausen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Bahnhof Wilhelmshöhe: Mann geschlagen und rassistisch<br/>beleidigt
Kassel

Bahnhof Wilhelmshöhe: Mann geschlagen und rassistisch
beleidigt

Ein Täter schlug zu, der andere filmte die Szene...
Bahnhof Wilhelmshöhe: Mann geschlagen und rassistisch
beleidigt

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.