Betrunkene stürzt vor einfahrende Regiotram

Ein Sturz von der Bahnsteigkante im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe hätte einer 35-Jährigen fast das Leben gekostet.

Kassel. Offensichtlich infolge übermäßigen Alkoholgenusses stürzte in der vergangenen Nacht, gegen 00.30 Uhr, eine 35-Jährige aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg am Bahnhof Wilhelmshöhe  in das Gleis einer einfahrenden Regiotram.

Die Frau aus Breitenbach am Herzberg zog sich dabei eine Platzwunde am Kopf zu. Nach Erstversorgung durch eine RTW-Besatzung kam die Frau in das Rote Kreuz Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1 Promille.

Die 35-Jährige saß nach Zeugenaussagen an der Bahnsteigkante am Gleis 7. Bei der Einfahrt des Zuges aus Richtung Hauptbahnhof versuchte die Frau aufzustehen, kam ins Schwanken und stürzte auf die Schienen. Die in diesem Moment einfahrende Regiotram kam zum Glück rechtzeitig zum Halten.

Mit Unterstützung zweier Bundespolizisten konnte die Frau wieder aufstehen und auf den Bahnsteig klettern.

Wegen des Vorfalles kam es kurzzeitig zu Gleissperrungen, wodurch elf Züge sich jeweils um rund 10 Minuten verspäteten. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 35-Jährige ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kattia Vides hat die Pille abgesetzt und plant nun Nachwuchs mit dem CDU-Politiker Patrick Weilbach.
Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Was wären wir ohne Ehrenamt!

Ob Waldauer Entenkirmes oder KSV HESSEN Kassel - Vereine und Veranstaltungen sind ohne ehrenamtliche Helfer undenkbar
Was wären wir ohne Ehrenamt!

Polizeieinsatz in Mietshaus führt zu Festnahmen: Drogen aufgefunden und Haftbefehl vollstreckt

Nach Mietstreitigkeiten in der Wolfhager Straße in Kassel endete der Einsatz der Kasseler Polizei am gestrigen Donnerstag mit mehreren Festnahmen.
Polizeieinsatz in Mietshaus führt zu Festnahmen: Drogen aufgefunden und Haftbefehl vollstreckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.