Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall über rote Ampeln und wird festgenommen

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Mittwoch nach einem Unfall mit einem anderen Pkw geflüchtet und dabei über mehrere rote Ampeln gefahren.

Kassel. Der Fahrer des anderen Autos und sein Beifahrer blieben dem Flüchtenden aber auf den Fersen und verständigten zeitgleich die Polizei. So konnte eine Streife des Polizeireviers Mitte den mutmaßlichen Unfallverursacher schon nach kurzer Zeit stoppen. Da das Ergebnis eines Atemalkoholtests mit über 1,7 Promille ausfiel, musste der in Kassel wohnende 27-Jährige die Beamten anschließend zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle begleiteten und sich nun wegen gleich mehrerer Verstöße verantworten.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.40 Uhr an der Altmarkt-Kreuzung. Das spätere Unfallopfer, eine 22-Jähriger aus Guxhagen, und sein Beifahrer waren mit ihrem VW Golf aus Richtung Stern gekommen. An der Kreuzung warteten sie an der roten Ampel in Richtung Fuldabrücke auf Grün. Hinter ihnen hatte es sich der 27-Jährige in seinem 3'er BMW offenbar anders überlegte und versuchte an dem Golf vorbei auf die Linksabbiegespur in Richtung Katzensprung zu fahren. Dabei touchierte er mit der vorderen rechten Fahrzeugseite jedoch den Golf hinten links. An beiden Autos war dadurch ein Schaden von jeweils rund 1.000 Euro entstanden.

Als man den Unfallverursacher daraufhin ansprechen wollte, soll dieser Gas gegeben haben und mit seinem Wagen über die rote Ampel in Richtung Katzensprung geflüchtet sein. Im weiteren Verlauf seiner Flucht über die Ysenburgstraße, die Schützenstraße, die Kurt-Wolters-Straße bis in die Hoffmann-von-Fallersleben-Straße, soll der 27-Jährige dann erneut mehrfach über rote Ampeln gefahren sein. Am Lutherplatz endete seine Fahrt. Hier nahm ihn die alarmierte Streife des Polizeireviers Mitte schließlich fest.

Der 27-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten. Da der aus dem Irak stammende Mann zudem offenbar nicht im Besitz eines Führerscheins ist, leiteten die Beamten auch Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn ein.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Finanzierung schwierig: Das Kasseler Indoor Electronic-Event Collapse fällt auch in diesem Jahr aus.
Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Das Coronavirus ist auch in Deutschland angekommen. Hierzulande sind es 34 bestätigt Infizierte (Stand Freitag 28. Februar). Auch in Kassel gab es unbestätigte …
Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fast 3.000 Personen hat die Polizei in Nordhessen an Karneval kontrolliert. 23 Autofahrer werden jetzt für einige Zeit zu Fuß gehen müssen.
Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.