Betrunkener Autofahrer rammt parkenden Wagen

+

Am Bahnhof Wilhelmshöhe kam es zu einem folgenreichen Unfall. Ein 71-Jähriger rammte beim Ausparken einen anderen Pkw, war dabei auch noch betrunken..

Kassel. Gestern Abend ereignete sich vor dem Bahnhof Wilhelmshöhe ein "kleinerer" Verkehrsunfall mit weitreichenden Folgen. Der Unfallverursacher stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Er musste eine Blutprobe und den Führerschein abgeben.

Gegen 21.40 Uhr ging der 29-jährige Besitzer eines silbernen VW Golfs zu seinem Fahrzeug zurück. Dieses hatte er auf dem Parkplatz an dem Bahnhof Wilhelmshöhe abgestellt. Kurz bevor er und seine Begleiterin den Pkw erreichten, sahen sie, wie eine dunkle VW Limousine beim Rangieren rückwärts gegen den Golf fuhr. Der Fahrer der Limousine stoppte jedoch nicht, sondern entfernte sich in Richtung der Ausfahrt. Der 29-Jährige rannte hinter dem Fahrzeug her und konnte den 71-jährigen Fahrer zum Anhalten bewegen. Dieser gab gegenüber dem Golf-Besitzer an, dass er keinen Zusammenstoß bemerkt habe. Die Beamten stellten an den beiden VW passende Unfallspuren fest. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen liegt schätzungsweise bei 500 Euro.

Zudem stellten die Polizisten auch fest, dass der Atem des 71-jährigen Fahrers merkbar nach Alkohol roch. Einen ihm angebotenen Atemalkoholtest lehnt er ab. Daraufhin wurde er mit zum Polizeirevier genommen und eine Blutentnahme durchgeführt, um die Alkoholkonzentration im Blut zu bestimmen. Ebenso haben die Kollegen auch den Führerschein des 71-jährigen Unfallfahrers beschlagnahmt.

Den vermeintlichen Unfallverursacher erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung und Trunkenheit, da er offenbar unter Alkoholeinfluss den Unfall verursacht hatte. Zudem wird noch wegen des Verdachtes einer Unfallflucht gegen ihn ermittelt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Sicherheit ist ein Grundbedürfnis": Kassel führt Stadtpolizei ein

Die Aufgaben im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nehmen weiter zu. Daher führt die Stadt Kassel jetzt als neue Komponente innerhalb des Ordnungsamtes den …
"Sicherheit ist ein Grundbedürfnis": Kassel führt Stadtpolizei ein

Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gemeinsam in der Coronakrise helfen. Das Schulungszentrum von B. Braun hat dem Klinikum Kassel nun  Geräte zur Verfügung gestellt.
Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Die Bevorratung etwa von Desinfektionsmittel oder Schutzmasken ist ab bestimmten Mengen seit Anfang April meldepflichtig.
Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Ein Erfolg bei den Ermittlungen gegen falsche Polizeibeamte ist der Kasseler Kriminalpolizei am  Mittwochabend in Kassel-Harleshausen gelungen. Sie konnte zwei …
Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.