Betrunkener Bettler schlug auf Polizisten ein

+

Ein 50-jähriges Mitglied einer rumänischen Bettler-Gruppe musste die Polizei im Bahnhof Wilhelmshöhe festnehmen. Er hatte sie getreten und geschlagen

Kassel. Beamte der Bundespolizei nahmen am vergangenen Samstagnachmittag einen 50-Jährigen aus Göttingen vorläufig fest. Der Mann soll nach Zeugenaussagen zu einer Gruppe rumänischer Bettler gehören, die am Samstag im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe mehrere Bürger belästigten.

Bei der Kontrolle durch zwei Beamte zeigte sich der Mann, der in Begleitung von zwei Landsmännern war, äußerst aggressiv. Einem Platzverweis kam er nicht nach.   Stattdessen ging er mit Tritten und Schlägen auf die Beamten los und drohte ihnen mit Gewalt. Verletzt wurde niemand.

Der 50-Jährige konnte überwältigt, zu Boden gebracht und gefesselt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 50-Jährige wieder frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Homophober Rassist": Kasseler Jung-Grüne fordern Naidoo-Boykott

Auf der "Hin und Weg Tour" wird Xavier Naidoo am Sonntag, 16. August, ein Open Air-Konzert in Kassel an der Messe geben. Die Grüne Jugend Kassel ruft zum Boykott des …
"Homophober Rassist": Kasseler Jung-Grüne fordern Naidoo-Boykott

Handwerkskammer warnt: Soforthilfe kann zum Subventionsbetrug führen

So müssen Antragsteller beispielsweise wissen, wie ein Liquiditätsengpass berechnet wird, sie müssen darauf achten, dass vor Inanspruchnahme der Soforthilfe der …
Handwerkskammer warnt: Soforthilfe kann zum Subventionsbetrug führen

Ex-Fußballprofi Habedank aus Kassel im Urlaub infiziert: "Ich zeige Ischgl an"

Es sollte ein toller Skiurlaub werden. Ein unvergesslicher! Und das wurde er, doch ganz anders, als der ehemalige Bundesliga-Star des KSV Hessen Kassel Uwe Habedank und …
Ex-Fußballprofi Habedank aus Kassel im Urlaub infiziert: "Ich zeige Ischgl an"

Andacht per Aufnahme: Martinskirche feiert Ostern digital

Keine Gottesdienste, Konzerte, Trauungen und Taufen mehr – Aufgrund der Corona-Krise wird in der Martinskirche Ostern per Online-Andacht gefeiert und die …
Andacht per Aufnahme: Martinskirche feiert Ostern digital

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.