Betrunkener rammt Einkaufswagen in Supermarkt-Tür

Ein 27-jähriger, stark alkoholisierter Mann brach in der vergangen Nacht in einen Supermarkt ein, nachdem er die Glastür mit einer Reihe Einkaufswagen beschädigte.

Kassel.  Ob dem Einbruch in einen Lebensmittelmarkt an der Holländischen Straße in der Kasseler Nordstadt in der Nacht zum heutigen Dienstag ein ausgereifter Plan zugrunde lag, darf zumindest aufgrund der bekannten Tatausführung angezweifelt werden.

Ein Betrunkener hatte gegen 3.10 Uhr eine Reihe ineinandergeschobener Einkaufswagen in die Glastür am Eingang des Marktes, gegenüber der Ludwigstraße, gerammt, wodurch die Scheibe zu Bruch ging und rund 1.500 Euro Sachschaden entstand. Nachdem der Mann den Markt betreten und zwei Laib Käse im Wert von 10 Euro an sich genommen hatte, verließ er das Geschäft kurz darauf wieder, ließ die soeben erbeuteten Produkte jedoch dort zurück.

Da ein Zeuge das kaum übersehbare Treiben an dem Geschäft beobachtet und die Polizei alarmiert hatte, waren auch die Fluchtpläne des mutmaßlichen und erfolglos gebliebenen Einbrechers anschließend schnell durchkreuzt. Eine Streife des Polizeireviers Mitte nahm den augenscheinlich stark alkoholisierten 27-jährigen Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe des Marktes fest und brachte ihn ins Polizeigewahrsam.

Wie die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Kasseler Kripo berichten, machte der Festgenommene bislang keinerlei Angaben zu dem ihm vorgeworfenen nächtlichen Einbruch und seiner Motivlage. Den bislang nahezu unbescholtenen 27-Jährigen aus Kassel entließen die Ermittler nach der Ausnüchterung seines Alkoholrausches am heutigen Vormittag wieder auf freien Fuß, da keinerlei Haftgründe gegen ihn vorlagen. Er muss sich nun jedoch wegen versuchten Einbruchdiebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt plant keinen Ankauf vom Obelisken

Er galt lange als Favorit für einen Verbleib in Kassel über die documenta hinaus. Doch Kulturdezernentin Susanne Völker gab nun bekannt, dass es zur Zeit keine Pläne für …
Stadt plant keinen Ankauf vom Obelisken

Kassel: Falsche Polizeibeamte riefen mit "110" an: Alle vier Angerufenen durchschauten Betrüger

Um den Betrügern das Handwerk in Zukunft auch weiterhin so schwer wie möglich zu machen, bittet die Kasseler Polizei insbesondere die Angehörigen potentieller Opfer, mit …
Kassel: Falsche Polizeibeamte riefen mit "110" an: Alle vier Angerufenen durchschauten Betrüger

Briefwechsel: Endlich wieder Randale!

Sehr geehrte Wählerinnen und Wähler, na, da haben wir den Politkern aber mal so richtig was zu denken gegeben. Es war uns einfach zu ruhig in Deutschland. Da musste mal …
Briefwechsel: Endlich wieder Randale!

Handyklau auf Kasseler Kneipenmeile - Dieb hatte sieben Smartphones in der Tasche

Der 41-Jährige ist kein Unbekannter bei der Polizei, ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten aufgefallen.
Handyklau auf Kasseler Kneipenmeile - Dieb hatte sieben Smartphones in der Tasche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.