Betrunkener sorgt für Aufregung im Bahnhof Wilhelmshöhe

Am Freitagabend sorgte ein 41-jähriger Betrunkener am Bahnhof Wilhelmshöhe für Aufregung und für einen Einsatz der Bundespolizei, nachdem er "Bombe!" rief.

Kassel. Ein 41-Jähriger aus Aserbaidschan rief am Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, "Bombe, Bombe!" und verursachte durch sein Verhalten einen Einsatz von Bundespolizisten im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

Bahnmitarbeiter wurden auf den aggressiv wirkenden und offensichtlich alkoholisierten Mann aufmerksam und riefen die Bundespolizei. Zwei Beamte stoppten den Mann. Um ihn und seinen mitgeführten Koffer zu durchsuchen, mussten die Polizisten Gewalt anwenden, da sich der 41-Jährige wehrte.

Die Situation war schnell unter Kontrolle. Im Gepäck waren ausschließlich gewöhnliche Reiseutensilien. Auch bei dem Mann, der mit einem französischen Pass unterwegs war, fanden die Beamten keine gefährlichen Gegenstände. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. In Frankreich war der Aserbaidschaner bereits wegen Diebstahl und Urkundenfälschung in Erscheinung getreten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Störung öffentlichen Friedens eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 41-Jährige wieder frei. Weil er über ausreichende Barmittel verfügte, erhoben die Bundespolizisten, nach Rücksprache mit der Kasseler Staatsanwaltschaft, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe in der Pflege: Assistenzroboter sollen Entlastung bei Betreuung bringen

Bei der Fortbildung für Pflegende, die die B. Braun-Stiftung bereits seit 40 Jahren organisiert, wurde Thea am Freitag in der Stadthalle präsentiert und war für die rund …
Hilfe in der Pflege: Assistenzroboter sollen Entlastung bei Betreuung bringen

Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn: 181 von 2087 fuhren zu schnell

Die Polizei führte an drei Schulen Tempo-Kontrollen durch, um den Autofahrern bewusst zu machen, besonders in diesen Bereichen mit angemessener Geschwindigkeit unterwegs …
Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn: 181 von 2087 fuhren zu schnell

Zwei Kinder an Unfällen auf Schulweg beteiligt: Polizei gibt Hinweise zur Schulwegsicherung

Bei zwei Verkehrsunfällen in Kassel am heutigen Dienstagmorgen waren jeweils Kinder betroffen, die sich auf dem Weg zur Schule befanden.
Zwei Kinder an Unfällen auf Schulweg beteiligt: Polizei gibt Hinweise zur Schulwegsicherung

Was wären wir ohne Ehrenamt!

Ob Waldauer Entenkirmes oder KSV HESSEN Kassel - Vereine und Veranstaltungen sind ohne ehrenamtliche Helfer undenkbar
Was wären wir ohne Ehrenamt!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.