Bettenhäuser Wirtshaus war die Geburtsstätte des Kasseler Fußballs

+
Ein Gemälde der Gaststätte „Zur Insel Helgoland“.

Für den Kasseler Osten kam es im Oktober 1943 knüppeldicke. Denn nach dem Bombenhagel des 22. Oktober wird manchmal vergessen, dass die Briten schon 19 Tage vorher den Großangriff geflogen waren.

Kassel. An jenem Tag, es war ein Sonntag, spielte das Wetter aber nicht mit – es gab keinen Sichtkontakt zum eigentlichen Ziel, der Kasseler Altstadt, und so landete die geballte Bombenladung in den Kasseler Randbezirken – vor allem im Osten der Stadt und den Umlandgemeinden. Am 3. Oktober 1943 starb ein Dorf – Sandershausen wurde dem Erdboden gleichgemacht. Und eine Bombe war auch das Ende einer sporthistorisch bedeutenden Gaststätte in Bettenhausen: „Zur Insel Helgoland“ hieß die Kneipe, auf einer heute nicht mehr existierenden Insel zwischen Mühlgraben und Losse gelegen. Sie bekam einen Bombentreffer – und das war bis Ende des Krieges das Aus für die „Insel“, wie jeder im Stadtteil das Wirtshaus von Albert und Lina Leinweber nannte. Und die „Insel“ war nicht nur eine Adresse für Kneipengänger und auch für Familienfeste – Ende des 19. Jahrhunderts wurde sie zur Geburtsstätte des Kasseler Fußballs.

Hier entstanden BC Sport und KSV-Vorgänger

Klar, es gab auch vorher schon Fußballvereine, wie die Vereine Casseler FC und FC Hassia, doch als am 15. April 1894 einige Schüler so genannter höherer Lehranstalten den Casseler Fußball-Club „Sport“ ins Leben riefen, ahnten sie nicht, dass damit die Geburtsstunde des ältesten heute noch existierenden Fußballvereins der Stadt geschlagen hatte: Als BC Sport ist der Club über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Die Gaststätte vor ihrer Zerstörung.

Doch damit nicht genug: Durch den Zusammenschluss der Vereine FC Hassia und FC Union zum Casseler FV entstand 1895, ebenfalls in der Gaststätte jener Verein, aus dem später zunächst der SV Kurhessen und nach dem Krieg der KSV Hessen Kassel entstand. Das erste Spiel gegen eine auswärtige Mannschaft verlor der Casseler FV zwar 1:9 gegen Hanau 93, wenige Jahre später aber nahm man schon an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft teil, scheiterte aber schon in der ersten Runde am Duisburger Spielverein. Und: Beim ersten Länderspiel einer deutschen Fußballnationalmannschaft am 5. April 1908 (3:5 vor 3500 Zuschauern gegen die Schweiz in Basel) spielte mit Gustav Hensel ein Akteur aus den Reihen des Casseler FV mit. Der Rechtsaußen sorgte dabei in der sechsten Minute mit einer Flanke für die Vorlage zum ersten deutschen Länderspieltor der Geschichte: Fritz Förderer vom Karlsruher FV verlängerte die Hereingabe und der Frankfurter Fritz Becker vollstreckte für die deutsche Elf. Für Gustav Hensel blieb es bei diesem einen Länderspieleinsatz. Er starb 1933 in Bremen. In diesem Oktober des Jahres 1943 sind die turbulenten Jahre der Fußball-Gründerzeit lange vorbei. Lina und Albert Leinweber hatten die Kneipe von Linas Vater Jakob Zuschlag übernommen. Auch so eine Geschichte: Der hatte Ende des 19. Jahrhunderts mehrfach eine Konzession für eine Gaststätte beantragt – aber nie eine bekommen. Bis er eines Tages ein Kind bei Hochwasser aus der Losse rettet – und statt einer Rettungsmedaille die ersehnte Konzession erhält.

Lina und Albert Leinweber aber haben am 3. Oktober 1943 ihre Existenz und ihr Zuhause verloren. Sie bekommen eine Wohnung in der Moltkestraße in Kassel, früher eine Verbindungsstraße zwischen Mauerstraße und Unterer Königsstraße. Beim Bombenalarm gehen sie in einen Luftschutzraum der benachbarten Jägerstraße. Sie werden beide tot geborgen.

Die „Insel Helgoland“ wird nach dem Krieg wieder aufgebaut und bleibt als Gaststätte bis 1976 erhalten. „Inselweg 2“ lautete die Adresse. Heute findet man dort einen Getränkehandel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrraddieb sägt Baum ab und klaut Mountainbike: Polizei sucht Zeugen

Einen kuriosen Fahrraddiebstahl, bei dem der bislang unbekannte Täter einen außergewöhnlich großen Aufwand betrieb, um an sein Ziel zu kommen, zeigte ein 28-jähriger …
Fahrraddieb sägt Baum ab und klaut Mountainbike: Polizei sucht Zeugen

Radfahrer nimmt Auto die Vorfahrt, beschädigt bei Sturz die Motorhaube und flüchtet: Zeugen gesucht

Der bislang unbekannte Mann soll am Sonntag einen Verkehrsunfall im Kasseler Stadtteil Unterneustadt verursacht und dabei ein Auto beschädigt haben, anschließend aber …
Radfahrer nimmt Auto die Vorfahrt, beschädigt bei Sturz die Motorhaube und flüchtet: Zeugen gesucht

15 Meter hoher Baum in Kasseler Innenstadt umgestürzt: Keine Verletzten, Straße wieder frei

In der Straße "Die Freiheit" in der Kasseler Innenstadt ist gegen 15.20 Uhr ein 15 Meter hoher Baum umgestürzt.
15 Meter hoher Baum in Kasseler Innenstadt umgestürzt: Keine Verletzten, Straße wieder frei

Unbekannte beschmieren Fliesen im Freibad Wilhelmshöhe: Zeugen gesucht

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, Steinfliesen vor dem Beckenrand des Schwimmbeckens im Wilhelmshöher Freibad mit einem Schriftzug …
Unbekannte beschmieren Fliesen im Freibad Wilhelmshöhe: Zeugen gesucht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.