Bettenhausen: Zufällige Rettung: Hund wittert hilflosen Senior im Eichwald

Ohne die Hilfe des Hundes wäre er gestern möglicherweise nicht mehr gefunden worden.

Kassel. Einem Hund namens "Tyson" ist es zu verdanken, dass am gestrigen Montagabend ein in Not geratener 75-Jähriger aus Kassel nach mehreren Stunden in hilfloser Lage im "Eichwald" rechtzeitig gefunden und in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Der Rentner war am frühen Nachmittag, gegen 14 Uhr, aufgrund eines akuten medizinischen Notfalls abseits eines Waldwegs zu Fall gekommen. Vom befestigten Weg aus kaum zu erkennen, lag er dort hilflos und offenbar über mehrere Stunden in einem Gestrüpp, bis ein 64-Jähriger aus Kassel beim Gassi gehen mit dem Hund seiner Tochter zufällig dort vorbeikam. Mischlingsrüde "Tyson" hatte den 75-Jährigen offensichtlich gewittert und sein Herrchen auf den hilflosen Mann aufmerksam gemacht.

Als der Spaziergänger den 75-Jährigen daraufhin in dem Gestrüpp entdeckte, verständigte er sofort mit seinem Handy Rettungskräfte und Polizei. Anschließend nahm er die eintreffenden Sanitäter und die Beamten des Polizeireviers Ost am Eingang des Eichwalds an der Welleroder Straße in Empfang und lotste sie zu dem hilflosen Mann im Wald. Der 75-Jährige konnte dadurch gerettet und mit dem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Ohne die Hilfe des Hundes wäre er gestern möglicherweise nicht mehr gefunden worden. Nach erster Einschätzung des Rettungsdienstes war er in einem gesundheitlichen Zustand, der über Nacht vermutlich lebensbedrohlich gewesen wäre.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

documenta: Aufsichtsrat beschließt Darlehen in Höhe von 8 Millionen Euro

Mit einem Dank an das gesamte Team der Documenta 14 eröffneten Oberbürgermeister Christian Geselle und Staatsminister Boris Rhein die Pressekonferenz nach einer …
documenta: Aufsichtsrat beschließt Darlehen in Höhe von 8 Millionen Euro

Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Eine Frau und ein Mann hatten heute früh nach einer offenbar durchzechten Nacht wegen eines verlorenen Handys vor einer Diskothek randaliert.
Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

In den kommenden Jahren wird der Flügel Karlsstraße des Kasseler Rathauses energetisch und baulich grundlegend saniert und der Brandschutz verbessert. Im Zuge dieser …
Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Am Freitag steht bereits die große Re-Opening-Party an. Los geht’s ab 23 Uhr. Einer der Stargäste des Abends: DJ Stassy (Watergate / Berlin).
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.