Bewaffneter Raubüberfall auf Lidl-Markt

+

Kassel. Täter bedrohte Kassierin mit Schusswaffe. Polizei hofft auf Hinweise von Kunden, die kurz vor der Tat im Supermarkt einkauften.

Kassel.  Gestern Abend wurde gegen 21 Uhr dem Polizeirevier Ost ein Raubüberfall auf den Lidl-Markt in der Hafenstraße 5 gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen hielt sich der spätere Täter zum Ende der Öffnungszeit im Lidl-Markt auf, wartete bis er letzter Kunde war und ging zur Kasse. Nachdem er seine Waren aufs Band gelegt hatte, ließ er seine Einkäufe, einige Süßigkeiten, einscannen und bedrohte die 42-jährige Kassiererin mit einer mattschwarzen Pistole, als sich die Geldschublade der Kasse automatisch geöffnet hatte.

Nachdem er seine "Einkäufe" eingesteckt hatte, ließ er sich von der 42-Jährigen das Scheingeld in eine mitgebrachte Tchibo-Tüte einpacken. Anschließend verließ der Mann den Markt und flüchtete zu Fuß über den Parkplatz in unbekannte Richtung.

Neben der 42-jährigen Kassiererin hielt sich zur Tatzeit noch eine weitere Mitarbeiterin im Lidl-Markt auf, die den Täter an der Kasse sogar noch vorgelassen hatte. Nach Angaben der beiden Frauen war der Räuber ca. 40 Jahre alt und etwa 180cm groß. Seine Figur wurde als stabil beschrieben, sein Gesicht als rund. Er hatte helle Hautfarbe, war bekleidet mit einer orange/weißen Jacke und einem beigefarbenen Käppi. Er sprach mit russischem Akzent.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bisher erfolglos. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kommissariat K 35 geführt. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Vor allem Kunden vom Lidl-Markt, die noch kurz vor Ladenschluss ihre Einkäufe erledigt hatten, könnte der Täter aufgefallen sein.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Decker wird sich jedoch weiterhin ehrenamtlich als Stadtverordneter und SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wolfsanger politisch engagieren.
Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Wegen Corona-Welle: Stadt Kassel lässt Bordelle schließen - auch der Straßenstrich wird kontrolliert

Die Laufhäuser und Bordelle sowie der Straßenstrich sollen für mehrere Wochen geschlossen bleiben
Wegen Corona-Welle: Stadt Kassel lässt Bordelle schließen - auch der Straßenstrich wird kontrolliert

Mit 56: So fit ist Kassels Kampfsportlegende Emin Boztepe

Um ihn ranke sich viele Geschichten und Erinnerungen: Kampfsportler Emin Boztepe verhalf einst der Kampfkunst Wing Tsun in Nordhessen zu einem wahren Boom. Heute leitet …
Mit 56: So fit ist Kassels Kampfsportlegende Emin Boztepe

Nach einer schweren Geburt: Pro Familia hilft bei Traumata und Ängsten

Die Beratungsstelle Pro Familia startet ein Gruppenangebot für Frauen mit schmerzlichen Geburtserfahrungen.
Nach einer schweren Geburt: Pro Familia hilft bei Traumata und Ängsten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.