Bikes für Individualisten: „Cassel Choppers“ veredeln Kult-Motorräder

+
Setzen Bike-Träume um: Cassel Choppers-Geschäftsführer Marcell (links) und Zweiradmechaniker Christian.

Die Jungs von „Cassel Choppers“ veredeln Kult-Motorräder von Harley Davidson zu Custom-Bikes.

Vellmar. Ob verchromte oder vergoldete Motorteile, breite Hinterräder oder Speziallackierung: Wer sein Motorrad besonders veredeln lassen möchte, ist bei den Jungs von Cassel Choppers an der richtigen Adresse. Von der Stange gibt es hier nichts. Für die Chopper-Experten Archie, Dirk und Mirco in der Niedervellmarer Straße 43B gehören Sonderwünsche zum Alltag.

In Nordhessen hat sich das Team von „Cassel Choppers“ seit 2017 darauf spezialisiert, Motorräder der Marke Harley ganz nach Wunsch der Kunden zu individualisieren. Ihr persönliches Steckenpferd sind Custom Bikes. „Aus unserem Hobby wurde ein Beruf beziehungsweise eine Berufung“, so die Jungs über die Gründung der Cassel Choppers. „Je ausgefallener die Ideen/Vorstellungen der Kunden sind, desto größer ist unser Ehrgeiz, genau das umzusetzen.“ „Wer also sein Bike zu einem absoluten Einzelstück machen will, ist bei uns genau richtig“, ergänzt Lackierer-Profi Thorsten Schnell.

Der Airbrush- und Lack-Experte hat sich in den letzten Jahren mit seiner „Colour-s“-Firma einen großen Namen in der Branche gemacht. Jetzt hat er sein Hauptquartier im Cassel Choppers-Lager Custom-Bike pur: Kein Motorrad gleicht dem anderen. „Von A wie Auspuff bis Z wie Zylinderköpfe machen wir also alles – inklusive TÜV“, ergänzt Dirk. Neben dem individuellen Auf- und Umbau der Maschinen steht bei dem Team von Cassel Choppers auch der Handel mit Harley Davidson-Motorrädern im Fokus.

Hat seinen Firmenstandort bei den Cassel Choppers: "Colour-s"-Macher und Lack-Profi Thors-ten Schnell.

„Dabei arbeiten wir auch mit der Harley Davidson Niederlassung in Baunatal zusammen“, berichtet Marcell. In ihrem Laden – einer Industriehalle im Gewerbegebiet – stehen viele Custom-Modelle zur Auswahl. Zum Style der Motorräder muss natürlich auch das Outfit der Fahrer passen! Deswegen haben die kreativen Cassel Choppers-Köpfe eine eigene Bike-Mode-Kollektion auf den Markt gebracht und bieten weiter mit der Generalvertretung von „Chopper Kings“ für jeden Fahrer den passenden Style. In Sachen Motorrad-Style ist dieses Jahr vor allem Oldschool angesagt: „Der Retro-Trend hält an. Darunter sind viele Bobber, Scrambler und Bagger“, so Archie. Weitere Infos unter: www.cassel-choppers.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mutmaßlich betrunkener Radfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei sucht Zeugen

Ein Radfahrer, der nach Angaben von Zeugen augenscheinlich alkoholisiert war, ist am Sonntagmittag im Kasseler Stadtteil Bettenhausen mit einem Auto zusammengestoßen und …
Mutmaßlich betrunkener Radfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei sucht Zeugen

Überprüfung der Verkehrssicherheit - Polizei stoppt sieben berauschte Autofahrer in drei Stunden

Beamte der operativen Einheit der Autobahnpolizei Baunatal haben am gestrigen Dienstagnachmittag Verkehrskontrollen in der Frankfurter Straße in Kassel durchgeführt.
Überprüfung der Verkehrssicherheit - Polizei stoppt sieben berauschte Autofahrer in drei Stunden

Enkeltrickbetrug durch aufmerksamen Bankmitarbeiter vereitelt

Am gestrigen Dienstagnachmittag gaben sich Betrüger am Telefon gegenüber einer 75-jährigen Seniorin aus Kassel als Verwandtschaft aus und brachten sie dazu zur Bank zu …
Enkeltrickbetrug durch aufmerksamen Bankmitarbeiter vereitelt

Alarmanlage verjagt Kita-Einbrecher: Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Unbekannte sind in der Nacht zum heutigen Mittwoch in eine Kindertagesstätte im Kasseler Stadtteil Philippinenhof eingebrochen.
Alarmanlage verjagt Kita-Einbrecher: Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.