Bildergalerie: 5.000 Gäste besuchten Wein- und Schlossfest

1 von 27
2 von 27
3 von 27
Hans-Jürgen Hankel ist im Rahmen eines Austauschprogramms der Univeristät Kassel seit zehn Jahren Gastvater und zeigte den Studentinnen (v.li) Inge, Yvonne und Ida aus China beim Weinfest das Schloss sowie den Bergpark.
4 von 27
5 von 27
Probierten auf dem Wein- und Schlossfest edle Tropfen: Carina Senger und Julia Pfannkuch von der kleinen Konoba in Wilhelmshöhe.
6 von 27
7 von 27
8 von 27

Unter dem Motto „Wein, Kulinarik, Kultur“ begeisterte die Premiere des Wein- und Schlossfests rund um das Ballhaus die Besucher mit einem atemberaubenden Ausblick und stilvollem Ambiente.

Kassel. Stilvolles und gehobenes Ambiente herrschte am vergangenen Wochenende nicht nur wie gewohnt im Schloss Wilhelmshöhe, sondern auch davor: Die erste Ausgabe des Wein- und Schlossfests lockte unter dem Motto „Wein, Kulinarik, Kultur“ trotz gemischter Wetterlage 5.000 Besucher nach Wilhelmshöhe. Vor der imposanten Kulisse von Schloss Wilhelmshöhe boten Händler an insgesamt 20 Ständen erlesene Speisen, prickelnden Champagner, beliebte Cocktails und über 100 Weine aus verschiedenen Weingütern.

Der größte Besucherandrang herrschte am Samstag, an dem nicht nur die romantische Illumination der Szenerie in den Abendstunden die Besucher vollends begeisterte, sondern auch der höchst informative Vortrag des bekannten Winzers Christoph Hammel vom renommierten gleichnamigen Weingut. Rund um das Ballhaus galt es an den drei Tagen überdies von Flammlachs über Ziegenkäse mit Feigensenf, bis hin zu spanischer Paella ein vielseitiges Speisenangebot zu entdecken und nach Herzenslust zu schlemmen. Auch außergewöhnliche Gerichte wie eine Terrine vom Fasan ließen die Gäste fürstlich vor dem Schloss speisen.

Nach Angaben der Kasseler Gartenfestival-Agentur Evergreen, die das Event zusammen mit der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) und der Event-Agentur eve&com veranstaltet hat, ist man trotz der schlechten Wetterprognosen im Nachhinein sehr zufrieden über die hohe Resonanz, die das Wein- und Schlossfest bei den Besuchern hervorgerufen hat. Ebenfalls der im Eintrittspreis inbegriffene Zugang zu MHK-Angeboten wie Gemäldegalerie oder Löwenburg sei von bei den Besuchern mit großer Freude genutzt worden. Sogar über Facebook übten zahlreiche Festgäste positive Kritik, allem voran über den atemberaubenden Ausblick, der sich beim Weinfest bot. E

ine Fortsetzung des Wein- und Schlossfest im nächsten Jahr ist bereits fest geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Freitagmorgen konnte ein 24-jähriger Autofahrer aus Moldawien auf der Leipziger Straße gestoppt werden. Der Mann hatte 2,5 Promille und zwei Unfallfluchten begangen.
2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Ihre Produkte vertreibt sie ausschließlich über Kasseler Geschäfte.
Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Meisterschüler der Kunsthochschule Kassel präsentieren Werke in der documenta-Halle

Die Schau versammelt Werke von 45 Absolventeninnen und Absolventen der Kunsthochschule Kassel
Meisterschüler der Kunsthochschule Kassel präsentieren Werke in der documenta-Halle

Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

So bewegend ging es im Kunstverein schon lange nicht mehr zu.
Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.