Bildergalerie des Neujahrsempfangs: Kassel auf Rekordkurs 

1 von 37
2 von 37
3 von 37
4 von 37
5 von 37
6 von 37
7 von 37
8 von 37

So viele Besucher wie nie, steigende Gewerbesteuer sowie Einwohnerzahlen: Oberbürgermeister Christian Geselle präsentierte beim Neujahrsempfang der Stadt Kassel erfreuliche Zahlen.

Kassel. Kassel ist auf Rekordkurs: Im Jahr 2017 kamen so viele Besucher wie nie zuvor in die Stadt. Die Erträge aus Gewerbesteuer sowie Einkommenssteuer sind so hoch wie nie, und noch nie hat die Stadt Kassel auf einen Schlag so viele Schulden abgetragen wie im vergangenen Jahr.

Diese historischen Höchstwerte hat Oberbürgermeister Christian Geselle beim Neujahrsempfang der Stadt Kassel am Samstag im Rathaus vermeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bleibt der Obelisk in Kassel und wenn ja - wo?

Am documenta-Kunstwerk auf dem Königsplatz hat sich eine heiße Diskussion entzündet. Jetzt melden sich die Rathaus-Fraktionen zur Standort-Frage. Und auch in der …
Bleibt der Obelisk in Kassel und wenn ja - wo?

Vöner-Aus: Veganer Imbiss "Zum glücklichen Bergschweinchen" schließt im Mai

In der Holländischen Straße gibt es bald keinen "Vöner" (veganer Döner) mehr: Der Imbiss "Zum glücklichen Bergschweinchen" muss schließen. Anne Bringmann wurde der …
Vöner-Aus: Veganer Imbiss "Zum glücklichen Bergschweinchen" schließt im Mai

Rund 1.000 Euro Schaden bei Feuer in der JVA Wehlheiden

Schnelles Eingreifen verhinderte Schlimmeres, als ein Feuer in einem Abstellraum der Justizvollzugsanstalt Wehlheiden ausbrach.
Rund 1.000 Euro Schaden bei Feuer in der JVA Wehlheiden

Unfall sorgt für Straßenbahnsperrung: Linie 5 betroffen

Aufgrund eines Unfalls im Bereich der Haltestelle "Mattenberg Siedlung", bei dem die Oberleitung der Straßenbahnen beschädigt wurde, musste die Straßenbahntrecke …
Unfall sorgt für Straßenbahnsperrung: Linie 5 betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.