1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Bildergalerie: Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel

Erstellt:

Kommentare

Vergangenen Sonntag konnten Interessierte die Miniaturwelt von Zügen und Landschaften in der Grundschule Königstor entdecken

Am Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel: Daniel Heine an einer der Anlagen im Keller der Königstorschule.
1 / 8Am Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel: Daniel Heine an einer der Anlagen im Keller der Königstorschule. © Fischers Fritz
Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel: 
Keith Glorius ließ den Zug fahren.
2 / 8Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel: Keith Glorius ließ den Zug fahren. © Fischers Fritz
Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel
3 / 8Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel © Fischers Fritz
(v.li.) Vereinsmitbegründer Werner Pötsch und Anlagenbeauftragter Björn Vogt erzählten den Besucherinnen und Besuchern alles rund um die Modellbahn.
4 / 8(v.li.) Vereinsmitbegründer Werner Pötsch und Anlagenbeauftragter Björn Vogt erzählten den Besucherinnen und Besuchern alles rund um die Modellbahn. © Fischers Fritz
Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel
5 / 8Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel © Fischers Fritz
Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel
6 / 8Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel © Fischers Fritz
Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel
7 / 8Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel © Fischers Fritz
Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel
8 / 8Tag der offenen Tür im Modell-Bahn-Club Kassel © Fischers Fritz

Kassel Die Miniaturwelt von Zügen, Landschaften und Bahnhöfen entdecken und bestaunen – Das ging am vergangenen Sonntag, als der Modell-Bahn-Club Kassel e.V. zum Tag der offenen Tür in sein Domizil in der Grundschule Königstor einlud. Von 12 bis 18 Uhr stand unter anderem freies Fahren für Jedermann auf dem Programm. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie war es der erste Tag der offenen Tür des Vereins und so kamen zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher vorbei, um sich in den im Untergeschoss des Schulgebäudes mit den Modell-Bahn-Experten auszutauschen. In den beiden Räumen konnten natürlich auch die zwei großen Modellbahnanlagen in Augenschein genommen werden: Auf einer Spurweite von neun Millimetern, einer N-Anlage, befahren kleine Züge etwa den Nachbau des Bahnknotenpunkts Malsfeld und seines Ortsteils Beiseförth im Schwalm-Eder-Kreis. Eine nicht so realitätsnahe Nachbildung, sondern eine reine Fantasielandschaft bildet die Basis der zweiten Anlage der Größe H0 (Halb-Null). Hier fahren die Züge im Maßstab 1:87 mit Loks in einer Spurweite von 16,5 Millimetern.

Wer jetzt neugierig geworden ist und Interesse daran hat, sich das Ganze auch einmal vor Ort anzusehen, kann zur nächsten langen Nacht der Modellbahnen kommen. Diese findet schon am 18. Februar ab 16 Uhr in der Schule am Königstor statt. Fotos: Fischers Fritz

Auch interessant

Kommentare