Kurden demonstrieren friedlich vor dem Haupteingang des HR in Kassel

Etwa 20 Personen demonstrierten am Montagabend mit Öcalan-Fahnen vor dem Haupteingang des Hessischen Rundfunks in Kassel.

Kassel. Von 19 bis 20 Uhr demonstrierten 23 Personen vor dem Haupteingang des Hessischen Rundfunks.

Sie zeigen auf Fahnen das Konterfei von Abdullah Öcalan (Führer der KCK; ehemals PKK) und verschiedene Sprüche in deutscher Sprache, um so auf Missstände in der Kurdenpolitik in der Türkei hinzuweisen. Der Versammlungsleiter erwähnte als Anlass für die "Spontanversammlung" belagerte Dörfer im Bezirk Nusaybin der türkischen Provinz Mardin (türkisch-syrischen Grenzgebiet), wo Menschen gefoltert werden. Sie müssten ohne Wasser und Strom auskommen.

Ein Mitarbeiter des Hessischen Rundfunks interviewte die Demonstranten vor dem Haupteingang. Die friedliche Versammlung war um 20:00 Uhr beendet.

Nach Angaben der Polizei kam es zu keinen Straftaten. Der Hessische Rundfunk toleriert diese Demonstration auf ihrem Gelände.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Model und Personal Coach Jan Möller über Fitness und strategische Faulheit in Corona-Zeiten

Model und Personal Coach Jan Möller über Fitness und strategische Faulheit in Corona-Zeiten

Trotz Regenwetter: Im Bergpark war wieder der Dackel los

Bildergalerie: Zahlreiche Vier- und Zweibeiner wandelten am Samstag durch den Bergpark Wilhelmshöhe, denn die Museumslandschaft Hessen Kassel und der Teckelklub Kassel …
Trotz Regenwetter: Im Bergpark war wieder der Dackel los

Garten & Lifestyle: Herbszauber lockt in Karlsaue

Der Ticketverkauf findet online, an mehreren Tageskassen und durch mobiles Kassieren direkt am Auto statt.
Garten & Lifestyle: Herbszauber lockt in Karlsaue

Sieben Festnahmen und Durchsuchungen wegen Diebstahls von Firmeneigentum in Kassel

Am Mittwoch durchsuchten Beamten der Kasseler Polizei die Wohnungen von insgesamt sieben Tatverdächtigen im Landkreis Kassel, im Werra-Meißner-Kreis, Köln, Iserlohn und …
Sieben Festnahmen und Durchsuchungen wegen Diebstahls von Firmeneigentum in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.