Letzte Nacht in Kasseler Bordell: Prostituierte ausgeraubt, Bulgare angeschossen

Täter vermutlich Deutscher: 25-30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, sportliche Figur, bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzer Jacke und einer schwarzen Basecap.

Kassel. Gegen gegen 0.30 Uhr in der Nacht zum heutigen Samstag, wurde eine 28-jährige Prostituierte aus Bulgarien in einem Bordellbetrieb am Platz der Deutschen Einheit in Kassel in ihrem Zimmer von einem unbekannten Täter mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe eines kleineren Bargeldbetrages gezwungen.

Durch die lautstarken Hilferufe der Geschädigten aufmerksam geworden, kam ein 50-jähriger Mann, ebenfalls aus Bulgarien, der sich gerade im Nachbarzimmer aufhielt, hinzu. Daraufhin gab der Täter unmittelbar einen Schuss aus einer Pistole auf den zur Hilfe eilenden Mann ab und verletzte ihn im Bereich der Schulter. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß aus dem Haus in unbekannte Richtung.

Der Verletzte wurde von Rettungsdienst in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert. Die Schussverletzung ist nach Einschätzung der Ärzte nicht lebensbedrohlich.

Die über Notruf alarmierte Kasseler Polizei fahndete unmittelbar mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften nach dem flüchtigen Täter, konnte ihm jedoch nicht mehr habhaft werden. Er konnte von den Geschädigten wie folgt beschrieben werden: Ca. 25-30 Jahre alter Mann, vermutlich Deutscher, ca. 180 cm groß, sportliche Figur, bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzer Jacke und einer schwarzen Basecap. Er soll einen Dreitagebart und eine Brille getragen haben. Bei der Schusswaffe soll es sich um eine größere schwarze Pistole gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei in Kassel hat noch in der Nacht die Ermittlungen zu Aufklärung des Verbrechens aufgenommen. Zeugen, die zur Tatzeit oder kurz danach im Bereich des Platzes der Deutschen Einheit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Kassel unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Weitere Angaben zum Sachverhalt sind derzeit nicht möglich. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Kassel wird zu gegebener Zeit nachberichtet.

Rubriklistenbild: © denisismagilov - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Der neue Touareg ist ein Meilenstein und das neue Flaggschiff von Volkswagen. Vor seiner offiziellen Markteinfühung im Mai, durften Glinicke-Kunden im Kasseler …
Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Faruk Akyol und Robert George Cogal bieten die Location nicht nur zur Vermietung an, sondern kümmern sich auf Wunsch auch um professionelles Servicepersonal, Mobiliar, …
Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen des Staatsschutzkommissariats und einem internen Hinweis fällt der Tatverdacht auf zwei 26 und 51 Jahre alte Männer aus Kassel.
Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Mit sofortiger Wirkung hat die Stadt Kassel gestern Nachmittag die vorsorgliche Sperrung des südlichen Gebäudeteils der Paul-Julius-von-Reuter-Schule an der …
Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.