Brand in Kirchditmold: Mann wollte Matratze mit Heizstrahler trocknen

+

Kassel. Zimmer komplett ausgebrannt: Mieter und Nachbarn retten sich rechtzeitig, das Zimmer wird von den Flammen zerstört. Schaden: 30.000 Euro.

Kassel. Zuerst brannte es in der Ochshäuser Straße, dann folgte ein Brand ein Kirchditmold: Gegen 13.10 Uhr wurde der Löschzug zu einem Wohnungsbrand in der Hasserodtstraße alarmiert.

Diesmal brannte es in einer Erdgeschosswohnung. Das einzelne Zimmer wird von dem 22-jährigen Sohn der Mieterin der linken Erdgeschosswohnung bewohnt. Nach Angaben des 22-Jährigen habe er heute versehentlich eine Flüssigkeit auf seiner Matratze vergossen und wollte die Unterlage mit einem Heizstrahler trocknen.

Dabei habe die Matratze Feuer gefangen. Der Bewohner alarmierte sofort die Kasseler Berufsfeuerwehr und informierte die vier im Haus anwesenden Nachbarn, die alle unverletzt das Gebäude verlassen konnten. Die Kasseler Berufsfeuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Flammen griffen auf das gesamte Mobiliar über, so dass das Zimmer vollständig ausbrannte und darin nichts mehr zu retten war. Der 22-Jährige, der mit dem Schrecken davon kam und offensichtlich einen leichten Schock erlitt, wurde in einem von zwei am Brandort eingesetzten Rettungswagen ambulant behandelt. Nach Durchlüften des Hauses konnten die restlichen Hausbewohner wieder in ihre Wohnungen zurück kehren.

Das Zimmer des 22-Jährigen, so die Einschätzung der Baunataler Polizisten, muss vermutlich kernsaniert werden. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf rund 30.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kassel: Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsätze nahmen zum Jahreswechsel schlagartig zu
Kassel

Kassel: Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsätze nahmen zum Jahreswechsel schlagartig zu

Aufgrund des hohen Einsatzaufkommens musste um kurz nach Mitternacht Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Kassel ausgelöst werden.
Kassel: Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsätze nahmen zum Jahreswechsel schlagartig zu
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Kassel

Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Seit dem 1. März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Zwei Brüder haben die Firma "Cansativa" gegründet, um als Großhändler in das …
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Ab morgen: Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird erneut angepasst
Kassel

Ab morgen: Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird erneut angepasst

Durch die neuen Ausgangseinschränkungen verändert sich erneut das Nahverkehrsangebot in Nordhessen und der NVV reagiert.
Ab morgen: Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird erneut angepasst
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt
Kassel

Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Bei gemeinsamen Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros durch Polizei und Ordnungsamt wurden in Kassel und Baunatal zahlreiche Verstöße festgestellt.
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.