Brandstiftung an der Uni Kassel: Unbekannte setzen Halle in Brand

+

Eine Leichtbauhalle an der Der Uni Kassel hat gestern Abend gebrannt. Anhand der Spurenlage ist sich die Polizei sicher: Es war Brandstiftung.

Kassel. Eine Leichtbauhalle an der Uni Kassel stand gestern in Flammen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Halle, die ohnehin kurz vor dem Abriss steht, vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Die Beamten bitten Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Ein Student hatte gegen 19 Uhr den Hausmeister der Uni über das Feuer an der Fassade des Gebäudes an der Moritzstraße gegenüber der Mensa informiert. Er wiederum alarmierte die Kasseler Feuerwehr, die den Brand bekämpfte. Nach Angaben der Polizei war das Feuer an der Außenfassade der Leichtbauhalle ausgebrochen. Zwei Räume der Halle waren durch die Flammen, die gesamte Halle in Folge der erheblichen Rußablagerungen beschädigt worden. Wie die Ermittler  heute Morgen bei der Brandursachenforschung an der Brandstelle feststellten, hatten bislang Unbekannte zwei Löcher in die aus Gips- und Holzplatten bestehende Außenfassade getreten und dadurch Brandmittel hineingeschüttet. Es sei klar erkennbar, dass das Feuer an diesen Stellen gelegt worden war, so die Brandermittler. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf einige Tausend Euro.

Die Kasseler Kripo bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Tel. 0561 -9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kassels letzter Hutladen muss schließen

Wieder ein Einzelhändler, der aufgibt: Mit "Burghoff-Wegener" verschwindet der letzte Hutladen aus Kassel. Seit den 60ern gab es das Geschäft.
Kassels letzter Hutladen muss schließen

Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Ist es wirklich eine Uhr? Ein Frage, die sich viele Passanten beim Anblick der mit Lampen besetzten Stele am Eingang zur Wilhelmsstraße fragen. Ja ist sie. Und mehr als …
Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Er baute die Kasseler Eissporthalle: Unternehmer Simon Kimm verstorben

Nordhessen trauert um die Unternehmerpersönlichkeit Simon Kimm, der am Montag in Folgen einer Krebserkrankung verstarb.
Er baute die Kasseler Eissporthalle: Unternehmer Simon Kimm verstorben

Für deutschen Pass: Stadt Kassel startet Einbürgerungsinitiative

Die Einbürgerungszahlen in Kassel sind rückläufig. Daran soll sich laut des Rathauses etwas ändern. Die Stadt startet eine Einbürgerungsinitiative.
Für deutschen Pass: Stadt Kassel startet Einbürgerungsinitiative

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.