Brandursache des ausgebrannten Mercedes am Wolfsanger weiterhin unklar

+
Auf dem Feldweg im Kasseler Stadtteil Wolfsanger brannte der Mercedes vollständig aus.

Nachdem ein Mercedes SLK in der vergangenen Freitagnacht komplett ausbrannte, ist die Brandursache noch immer unklar. Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei.

Kassel. Eine technische Ursache oder Brandstiftung führte in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem Brand eines älteren Mercedes SLK, der im Bereich des Höhewegs auf einem Feldweg am Kleingartengelände "Schöne Aussicht" geparkt war. Da die Brandursache noch unklar ist, bittet die Kasseler Polizei mögliche Zeugen, sich zu melden. Der Totalschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Den Feuerschein entdeckten gegen kurz nach Mitternacht mehrere Bewohner aus Wolfsanger und verständigten die Leitstelle der Feuerwehr. Ihren Angaben zu Folge, sollte möglicherweise ein Gebäude zwischen dem Kasseler Stadtteil Wolfsanger und dem Fuldataler Ortsteil Ihringshausen brennen. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein dort abgestellter PKW im Vollbrand stand. Über das amtliche Kennzeichen erreichten sie den 37-jährigen Besitzer aus Kassel, der sich zur Brandzeit mit Bekannten im angrenzenden Kleingartengelände aufhielt. Hinweise auf die Brandursache ergaben sich dabei nicht.

Weil der Wagen komplett ausbrannte und nur noch die Karosse übrigblieb, gestalten sich die Ermittlungen besonders schwer. Daher sind die mit der Sachbearbeitung betrauten Beamten des Polizeireviers Nord auf Zeugenhinweise angewiesen. Diese werden unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Action und Außergewöhnliches erwartet die Besucher  beim Frühlingsfest der Schausteller auf dem messeplatz Schwanenwiese, das am Freitag beginnt und bis zum 13. Mai zum …
Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

DRK, ASB und Feuerwehr übten den Betrieb eines Behandlungsplatzes bei einer simulierten Hochwasser-Katastrophe mit 53 Verletzten.
Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Am Sonntag arbeiten die Stadtreiniger nicht, das Ordnungsamt nicht nach 24 Uhr: Und da auch die freundlichen Appelle an die Nutzer von öffentlichen Parks und Plätzen …
Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Kommentar zu Müll, Dreckmachern und einer sauberen Stadt

Redaktionsleiter Victor Deutsch schreibt über das unschöne Bild, das die Stadt gerade in den warmen Monaten abgibt. Und über Veranwortung, die auch jene übernehmen …
Kommentar zu Müll, Dreckmachern und einer sauberen Stadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.