1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Bremsen versagten: Gefahrgut-LKW auf A7 bei Melsungen ausgebrannt - 150.000 Euro Schaden

Erstellt:

Kommentare

Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in beide Fahrtrichtungen für mehrere Stunden voll gesperrt werden. 
Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in beide Fahrtrichtungen für mehrere Stunden voll gesperrt werden.  © HessennewsTV

Am Dienstag gegen 19.50 Uhr, kam es auf der A7 in Fahrtrichtung Süden, zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen zu einem Verkehrsunfall.

Melsungen. Der Fahrer des verunfallten Sattelzuges gab an, dass es während der Fahrt zu einer starken Rauchentwicklung aus dem Motorraum kam. Im Anschluss versagte die Bremsanlage und der LKW geriet rund 1.000 Meter vor der Anschlussstelle Melsungen über den Seitenstreifen in die Böschung. Dort kam der LKW zum Stillstand und brannte komplett aus. Der Fahrer konnte den LKW unverletzt verlassen. Beladen war der Sattelzug mit dem Gefahrstoff Isocyanat. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. An dem LKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro. Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in beide Fahrtrichtungen für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Aus den umliegenden Feuerwehren waren rund 150 Einsatzkräfte im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare