Brennender Unrat in Salzmann Gebäude löste Feuerwehr-Einsatz aus

+

Brand am zweiten Weihnachtsfeiertag im leerstehenden Salzmann Gebäude in der Sandershäuser Straße in Kassel.

Kassel. Eine aufmerksame Bürgerin alarmierte gegen 13.15 Uhr die Feuerwehr Kassel über Notruf 112, weil sie aus dem Gebäude der ehemaligen Salzmann Fabrik Rauch aufsteigen sah. Die Feuerwehr Kassel erkundete mit zwei Trupps unter Atemschutz in dem Gebäude und mit einer Drehleiter von außen. Schließlich wurde im 1. Obergeschoss brennender Unrat festgestellt, der mit Wasser abgelöscht wurde.

Vorsichtshalber wurde der Gebäudeteil nach weiteren Brandnestern kontrolliert. Es entstand kein nennenswerter Sachschaden, die Brandursache ist unbekannt. Die Sandershäuser Straße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Vor Ort waren die Feuerwehr Kassel mit 23 Einsatzkräften sowie die Polizei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kanzlerin Merkel unterstützt Hessen-Wahlkampf in Kassel

Die CDU rührte am Montagabend die Wahlkampftrommel: Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hessens Ministeroräsident Volker Bouffier.
Kanzlerin Merkel unterstützt Hessen-Wahlkampf in Kassel

Festnahme mit Brecheisen: Geschäftseinbrecher sofort gestellt

Ein aufmerksamer Zeuge stellt einen 55-Jährigen Einbrecher. Dieser hat das Brecheisen noch in der Hand und gesteht mehrere Geschäftseinbrüche.
Festnahme mit Brecheisen: Geschäftseinbrecher sofort gestellt

Unfallstelle gesucht: Streife findet "gestrandetes" Auto mit eingeschlafener Fahrerin und Schaden

Entgegen der sonst üblichen Ermittlungen bei Unfallfluchten ist in einem Fall aus der Nacht zum Sonntag in Waldau der Polizei bereits der Verursacher, jedoch nicht die …
Unfallstelle gesucht: Streife findet "gestrandetes" Auto mit eingeschlafener Fahrerin und Schaden

Kassel: Dreiste Einbrecher erbeuten Fahrräder im Wert von über 100.000 Euro

Unter Zuhilfenahme von Leitern und Seilen kletterten sie auf das Dach eines Fahrradshops und hebelten dort ein Fenster auf.
Kassel: Dreiste Einbrecher erbeuten Fahrräder im Wert von über 100.000 Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.