Briefwechsel: Letzter Draht nach Peking

+

In seinem Briefwechsel richtet sich Chefredakteur Rainer Hahne an Professor Zeng Deshun, einer der Präsidenten des Netzwerks Hessen-China.

Sehr geehrter Professor Zeng Deshun,

Sie sind einer der beiden Präsidenten des Netzwerks Hessen-China und haben zusammen mit Ihrem Kollegen Alfred Schmidt, hessischer Wirtschaftsminister a. D., in fast allen chinesischen Großstädten und Provinzen Berufsschulen initiiert, Innovationszentren eröffnet, Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet.Da Kontakte bekanntlich nur dem schaden, der keine hat, ist Ihr Netzwerk Hessen-China in den zwölf Jahren seines Bestehens ordentlich gewachsen. Die Firmen, Universitäten und Institutionen wissen schon lange, dass Ihnen, lieber Professor, kaum eine Tür in China verschlossen bleibt.Besonders deutlich ist mir das geworden, als wir in Peking nicht nur beim wohl größten Energieversorger der Welt (eine Milliarde Kunden) empfangen wurden, sondern anschließend auch ein Gespräch mit einem Mitglied des Ministerrates hatten. Da Journalisten nun einmal neugierig sind, habe ich die Gelegenheit genutzt und den Mann gefragt, welche Bedeutung Sie in China haben. Die Antwort war leicht zu verstehen: "Auf der Liste der tausend wichtigsten Menschen unseres Landes steht Herr Zeng Deshun an hervorragender Stelle.”Ehrlich gesagt hat mich das nicht sonderlich überrascht. Sie sind zwar sehr ruhig und halten sich gern im Hintergrund, aber wenn Sie etwas sagen, wird Ihnen das förmlich von den Lippen abgelesen. Ihr Wort ist vielen Chinesen Befehl. Ganz besonders deutlich wurde das in der Sechs-Milionen-Metropole Nanchang. Dort durften wir noch vor der offiziellen Jungfernfahrt die neue U-Bahn ausprobieren und Sie haben mir mit einem feinen Lächeln gesagt: "Ich bin ganz stolz. Diese Bahn baut ein Schüler von mir.”Sehr geehrter Professor Zeng Deshun, wir leben in einer Zeit, in der Jugendliche glauben, dass man Freunde bei Facebook hat. Wir gehören noch zu einer anderen Generation. Wir wissen, wer das glaubt, der glaubt auch, dass man durch Monopolyspielen Millionär wird.Sie, lieber Professor, haben in Deutschland studiert und dann den damaligen Wirtschaftsminister Alfred Schmidt kennengelernt. Aus der Bitte, den Technischen Überwachungsverein Hessen kennenlernen zu dürfen, ist eine richtige, lange, altmodische Freundschaft geworden. Ober der eine Hesse und der andere Chinese ist, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Insofern können Sie vielen Deutschen gerade zur Zeit als Vorbild dienen. Für Hessen ist Ihr gemeinsames Netzwerk zur Zeit die wichtigste Verbindung zum wirtschaftlich und finanziell wichtigsten Land der Erde. Unsere Landesregierung hält den Kontakt zum Dalai Lama.

Mit chinesischen GrüßenRainer HahneChefredakteur

P.S.: 2016 wollen Sie nach vielen Reisen ins "Reich der Mitte” zu einer deusch-chinesischen Investorenkonferenz nach Kassel einladen. Dafür drücke ich Ihnen die Daumen. Kassel wird Ihre Landsleute begeistern.

Lesen Sie auch:

Eindrücke aus dem größten Land der Welt China

Netzwerk Hessen-China bereitet Investorenkonferenz vor

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Gelände der Werner-Hilpert-Straße 22 wird weiterer Standort der documenta fifteen
Kassel

Gelände der Werner-Hilpert-Straße 22 wird weiterer Standort der documenta fifteen

Auf 2.500 m² Innen- und Außenfläche beherbergte das Gelände einst auf fünf Etagen über Kassels Grenzen hinaus bekannte Clubs und Bars
Gelände der Werner-Hilpert-Straße 22 wird weiterer Standort der documenta fifteen
Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an
Kassel

Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an

Zusammen mit seinem Kumpel Yannick Klütsch, der schon erfolgreich das Sudhaus in Kassel betreibt, übernimmt er am 1. Oktober das Holy Nosh in der Friedrich-Ebert-Straße …
Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an
Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 
Kassel

Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 

Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen haben gemeinsam mit Zoll und dem Regierungspräsidiums Kassel am Donnerstag auf der A7 bei Kassel Lkw-Kontrollen durchgeführt.
Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.