Brummi-Fahrer passte nicht auf: Kleinbus kracht in LKW

+

Kassel. Beim Ausscheren nicht auf Verkehr geachtet: Sprinterfahrer kann nicht bremsen und kracht ins Heck des Brummis, der Beifahrer wird verletzt.

Kassel. Ein missglücktes Überholmanöver auf der A44 führte heute Morgen zu einem Unfall, bei dem der 32 Jahre alte Beifahrer eines Klein-Lkw aus dem Kreis Unna verletzt wurde.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der 51 Jahre alte Fahrer eines slowakischen Sattelzuges einen vor ihm fahrenden Lkw überholen. Dabei hatte er offenbar nicht auf den nachfolgenden Verkehreachtet. Als er zum Überholen ausscherte, war ein nachfolgender Sprinter aus Unna auf dem linken Fahrstreifen fast schon auf seiner Höhe, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das Heck des Lkw auf. Dabei wurde der Beifahrer im Klein-Lkw verletzt. Der Sprinter  musste abgeschleppt werden. An ihm entstand Totalschaden. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit rund 16.000 Euro.

Durch den Unfall war die linke Fahrspur der A 44 blockiert. Es bildete sich ein Rückstau von etwa drei Kilometern, der sich nach Räumung der Unfallstelle um kurz nach 9 Uhr aber wieder auflöste.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Ab Montag, 18. November, werden 10.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Stadt Kassel angeschrieben und nach ihrem Sicherheitsempfinden befragt.
Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Nicht nur der Weihnachtsbaum für den diesjährigen Märchenweihnachtsmarkt stammt aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Auch die diesjährige Symbolfigur hat ihre überliefert …
Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

Zeugen hatten Tatverdächtigen am späten Dienstagabend noch zu verfolgen versucht
Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

In ganz Hessen protestieren Grundschullehrer für eine faire Besoldung, die Anerkennung ihrer Arbeit und für bessere Bedingungen in den Schulen. Denn immer mehr …
„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.