Buch in Geheimsprache: Kasseler Künstler Wolfgang Luh hat eigenes Alphabet kreiert

+
Wolfgang Luh macht seine Wohnung in der Landaustraße 9 seit über 40 Jahren zum Lebenswerk. Seine Installation „Die Vollversammlung“ ist mittlerweile auf 2607 Kasperletheater-Puppenköpfe gewachsen.

Kassel. Viele Leute sind ein großer Fan von ihnen: Geheimsprachen, die man nutzt, um andere Menschen vom Inhalt der Nachrichten auszuschließen. Vor allem Kinder lieben sie, weil ihre Eltern meist nur „Bahnhof“ verstehen. Sogar Wolfgang Amadeus Mozart soll als Kind gerne rückwärts geredet haben, um sich mit seinen Geschwistern verschlüsselt zu verständigen. Und Meisterdetektiv Kalle Blomquist kommunizierte ebenfalls mit seinen Mitstreitern am liebsten in einer Kunstsprache. Und der Kasseler Künstler Wolfgang Luh liebt sie ebenfalls. Hat sogar sein eigenes Alphabet dafür kreiert und ein Buch in Geheimsprache geschrieben.

Wurde nicht nur als Klo-Künstler international bekannt: Wolfgang Luh. Um sein neuestes Werk lesen zu können, muss man sich tiefgründig mit ihm befassen.

Er ist nicht nur Autor und Künstler, sondern auch Sammler. Und macht mit seiner Wohnung, die zugleich Atelier und Museum ist, bundesweit Schlagzeilen. Denn die Wohnung von Wolfgang Luh ist wohl einmalig. Aus ganz Deutschland und vielen anderen Ländern kommen regelmäßig Interessierte, um sich das „Museum Luh“ anzuschauen.  Unter anderem sind dort die Küchen-Installation „Die Vollversammlung“, die aus mittlerweile 2607 Kasperletheater-Puppenköpfen und 17 Kasperletheatern besteht, zu sehen. Platz zum Kochen ist dort kaum. Die Installation „Intimbereich“ ist im Bad des Künstlers zu finden. Duschen ist dort schwierig. Die Badausstattung besteht vor allem aus Nippes, Aufklebern und Fotos von Besuchern, die Zeit auf der Museumstoilette verbracht haben. So manche Hausfrau würde beim Anblick der Wohnung des 61-Jährigen zweifellos der Schlag treffen.

Lebenswerk wächst ständig - Luh‘sche Alphabet

Der Schlag hätte Luh auch fast getroffen, als er vor drei Jahren erfuhr, dass das Haus verkauft werden sollte und seine Installation damit vor dem aus bzw. Abriss stehen. Doch mittlerweile hat sich alles geklärt. Für den Fortbestand der Kunst-Wohnung ist gesorgt. Und Luh steckt voller kreativer Ideen. Neuester Streich: Sein Buch „Offenbarung. Das hat er mit Hilfe des „Lu‘sche Alphabet geschrieben“. Zwischen den Jahren 1998 und 2000 entstand in Buenos Aires sein erstes Alphabet mit Objekten aus Champagnerflaschenkorken und den dazugehörigen Sicherungsdrähten.

Um das Buch lesen zu können, benötigt man den Buchstabenschlüssel des Luh‘schen Alphabet.

 „Damals wollte ich eine Botschaft senden, die nicht jeder lesen konnte“, berichtet Luh. „Und aufgrund der Oberflächlichkeit die heute unter vielen Leuten herrscht, wollte ich ein Buch schreiben, mit dem man sich tiefer auseinandersetzen muss.“ Denn: Um die Geschichte über sein Leben lesen zu können, muss man sich als Schablone das Luh‘sche Alphabet danebenlegen. Und das besteht aus 52 Buchstaben (jeweils Groß- und Klein-Schreibung).

Werke in Museumsbibliothek Köln

Und eine weitere gute Nachricht erhielt der Kasseler vor kurzem von der Kunst- und Museumsbibliothek Köln. Seine Bücher, Fotos und Presseberichte werden dort katalogisiert und in einem Dossier zu seiner Person gesammelt. Das Dossier wird auch im Online-Katalog unter www.KuBi-Koeln.de zu sehen sein und steht damit der kunsthistorischen Forschung offen. „Darüber freue ich mich rießig“, so Luh. Wer sich das Museum Luh einmal anschauen möchte, kann unter www.luh-art.com Kontakt aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Körperweltenausstellung demnächst in Kassel: Gunther von Hagens Plastinarium Teil 2

Nächste Woche eröffnet die Körperweltenausstellung in der Kasseler documenta-Halle. Wir waren zu Gast bei Anatom Gunter von Hagens im Plastinarium in Guben.
Körperweltenausstellung demnächst in Kassel: Gunther von Hagens Plastinarium Teil 2

Zwischen Körle und Albshausen: Windrad brannte

Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz
Zwischen Körle und Albshausen: Windrad brannte

Glinicke British Cars in Kassel stellt neuen Land Rover Defender vor

Was wäre Daktari ohne den Land Rover Defender gewesen? Und was wäre eine autombobile Landschaft ohne einen neuen Kult-Wagen? Der neue Defender schickt sich an, in die …
Glinicke British Cars in Kassel stellt neuen Land Rover Defender vor

Netzwerktreffen: Unternehmerinnenforum feierte Neujahrsempfang

Vor der imposanten Kulisse der zum Renthof gehörenden Alten Brüderkirche trafen sich zahlreiche Gründerinnen und Powerfrauen aus der Region zum Neujahrsempfang des …
Netzwerktreffen: Unternehmerinnenforum feierte Neujahrsempfang

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.