Burger King-Filiale überfallen

+

Unbekannter Räuber kam, als die Angestellte die Tageseinnahmen zählte. Er flüchtete mit dem Geld. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Kassel. Die Buger King-Filiale in der Knorrstraße, nahe des "Dez", ist in der vergangenen Nacht überfallen worden. Gegen 0.45 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter das Schnellrestaurant durch einen unverschlossenen Hintereingang. Zu diesem Zeitpunkt war die Filiale für Kunden bereits geschlossen. In dem Büro des Lokals waren zwei Angestellte mit der Abrechnung der Tageseinnahmen beschäftigt.

Der Räuber bedrohte die beiden mit einer Pistole und verlangte die Herausgabe des Geldes. Sie mussten auch das bereits abgerechnete Bargeld aus dem Tresor aushändigen. Die Tageseinnahmen ließ sich der Täter in eine Tragetasche packen. Schließlich rannte der Täter hinaus und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Räuber war ca. 165 cm bis 170 cm groß. Er war mit einer dunklen Jacke bekleidet und trug eine schwarze Stoffhose. Diese Hose hatte braune Streifen an der Seite. Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Knorrstraße / DEZ gesehen oder andere verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Finanzierung schwierig: Das Kasseler Indoor Electronic-Event Collapse fällt auch in diesem Jahr aus.
Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Das Coronavirus ist auch in Deutschland angekommen. Hierzulande sind es 34 bestätigt Infizierte (Stand Freitag 28. Februar). Auch in Kassel gab es unbestätigte …
Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fast 3.000 Personen hat die Polizei in Nordhessen an Karneval kontrolliert. 23 Autofahrer werden jetzt für einige Zeit zu Fuß gehen müssen.
Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.