Mit Burkini baden? In Kassels Schwimmbädern kein Problem

+
Das Kasseler Auebad: An heißen Sommertagen platzt es aus allen Nähten. Doch Burkinis sieht man – so sagt Bad-Sprecher Ingo Pijanka – kaum und selbst wenn: Erlaubt ist das Tragen in Kasseler Bädern allemal. Foto: Städtische Werke; Africa Studio - Fotolia

Verschleiert schwimmen ist in Kassel möglich: Probleme mit Burkini-Trägerinnen gibt es nicht.

Kassel. Heiß wird in der Bundespolitik diesen Sommer ein mögliches Burka-Verbot diskutiert. Die Ganzkörper-Verschleierung muslimischer Frauen ist Zankapfel der Politik.

Und das Thema durchdringt die Gesellschaft – bis hinein in die Schwimmbäder. Immer mehr Muslima (weibliche Moslems) wünschen in sogenannten "Burkinis" baden zu gehen: Das sind Ganzkörper-Gewänder, die auch beim Sprung ins kühle Nass getragen werden.

Vereinzelte Bäder in Deutschland verbieten – meist mit Verweis auf die Hygiene – diese Form der Badebekleidung, andere tolerieren den Wunsch nach Verschleierung auch beim Baden. Es gibt auch Bäder, die Leih-Burkinis anbieten.

Doch wie ist die Lage in Kassel? Sind auch hier Burkinis Thema? Wichtig zu wissen: Wer solch eine Schwimmkleidung tragen möchte, kann es in Kassel tun. Ingo Pijanka, Pressesprecher der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH, die die heimischen Bäder betreibt, sagt: "Burkinis zählen zur anerkannten Badebekleidung".

Doch eine Tendenz zu mehr burkinitragenden Gästen sei nicht zu erkennen. Daher gebe es auch keine Probleme mit anderen Badegästen: "Eine Problematik erkennen wir beim Thema Burkini nicht," versichert Pijanka. Alle Gäste würden sich tolerieren und respektvoll miteinander umgehen.

Auch in den Saunabereichen der Kasseler Bäder soll es, wie Pijanka versichert, keinerlei Probleme geben: "In der Sauna im Auebad gilt textilfrei, das wissen unsere Saunagäste und es gibt keinerlei Beanstandungen."

Übrigens: Frauen, die ohne männliche Badende ihre Bahnen ziehen wollen, können dies samstags von 8 bis 10 Uhr im Hallenbad Süd tun.

"Da bieten wir ein Frauenschwimmen an. Es hat sich durchaus etabliert, zieht aber bei weitem nicht so viel Badegäste an, wie die regulären Schwimmzeiten," so der Sprecher abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Einem aufmerksamen Fahrradfahrer war es in der Nacht zum gestrigen Sonntag zu verdanken, dass ein 28-jähriger Tatverdächtiger, der offenbar mehrere Spiegel von Autos in …
Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Seine Flucht auf der Autobahn 7 mit rund zwei Promille endete für einen 39 Jahre alten Sprinterfahrer aus Litauen am gestrigen Sonntagabend schließlich nach einem …
Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

In Kasssel und Ahnatal wurden vergangen Samstag ein BMW X5 und ein BMW M850i bei der Kassler Polizei als gestohlen  gemeldet.
Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

Aggressiver 22-Jähriger greift Streife an: Polizisten durch Tritte und Biss verletzt

Ein im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses schlafender Mann rief am gestrigen Sonntagmorgen im Kasseler Stadtteil Rothenditmold eine Polizeistreife auf den Plan.
Aggressiver 22-Jähriger greift Streife an: Polizisten durch Tritte und Biss verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.