Busfahrer mit Machete bedroht: Jugendliche verhinderten Raub

+

Mit einer Machete Bewaffneter wollte Busfahrer in Bergshausen überfallen: Zwei Jugendliche vertrieben und verfolgten den Unbekannten.

Bergshausen. Ein mit einer Machete bewaffneter Mann überfiel am späten Freitagabend einen Busfahrer in Fuldabrück-Bergshausen. Zwei im Bus mitfahrende Jugendliche griffen dabei ein, woraufhin der Täter flüchtete. Die Polizei sucht nun nach den beiden Jugendlichen und nach weiteren möglichen Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Der 38-jährige Fahrer des Linienbusses hatte gegen 22:45 Uhr die Endhaltestelle Oderweg im Fuldabrücker Ortsteil Bergshausen erreicht.

In dem Bus hatten sich zu diesem Zeitpunkt noch zwei Jugendliche befunden, die an der Endhaltestelle ausstiegen. Der Fahrer sah dann, wie direkt vor dem Bus ein Mann hinter einem Gebüsch hervorkam. Der Unbekannte trug einen schwarzen Motorradhelm mit heruntergeklapptem Visier und hielt eine Machete in der Hand. Er betrat den Bus und bedrohte den 38-Jährigen, ohne etwas zu sagen. Einer der beiden Jugendlichen hatte das Geschehen mitbekommen und durch lautes Rufen auf sich aufmerksam gemacht. Offenbar dadurch irritiert, flüchtete der Täter aus dem Bus in Richtung des nahgelegenen Rasthofs Kassel.

Der Busfahrer beobachtete noch, wie die beiden Jugendlichen ihm hinterherrannten. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost konnten die Zeugen nicht mehr ausfindig machen.

Beide sollen ca. 17 Jahre alt, einer ca. 1,90 m und der andere ca. 1,60 m groß gewesen sein. Auch vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Bei dem Räuber soll es sich um einen 1,60 m bis 1,70 m große Mann mit normaler Statur handeln. Er war mit einem schwarzen Sweatshirt und einer schwarzen Jogginghose mit weißen Buchstaben bekleidet. Zudem trug er einen schwarzen Motorradhelm mit schwarzem Visier und war mit einer 40 bis 50 cm langen Machete bewaffnet.

Die für Raubdelikte zuständigen Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo bitten nun die beiden Jugendlichen sowie mögliche weitere Zeugen, sich bei der Polizei unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause
Kassel

Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause

Espenau. Mit der "Schinkenfee" lässt sich leckerer Aufschnitt herstellen, ganz ohne Zusatzstoffe. In Polen ist Grazyna Mendels Erfindung der Renner.
Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause
Ist Kagida wirklich am Ende?
Kassel

Ist Kagida wirklich am Ende?

Ist Kagida wirklich tot, wie es vom Bündnis gewünscht wird? Nein, ist es nicht. Auch heute wird es wieder eine Demonstration geben.
Ist Kagida wirklich am Ende?
Alina M. aus Fuldatal ist wieder bei ihrer Familie
Kassel

Alina M. aus Fuldatal ist wieder bei ihrer Familie

Fahndung verlief erfolgreich: Vermisste 12-Jährige von Ehepaar gefunden
Alina M. aus Fuldatal ist wieder bei ihrer Familie
Ein Meer aus Farben und Mustern: Holländischer Stoffmarkt am 2. Oktober in Kassel
Kassel

Ein Meer aus Farben und Mustern: Holländischer Stoffmarkt am 2. Oktober in Kassel

Ob Stoffe, Kurzwaren, Nähzubehör oder Schnittmuster, am Samstag finden Hobbyschneiderinnen alles, was das Näh-Herz höher schlagen lässt.
Ein Meer aus Farben und Mustern: Holländischer Stoffmarkt am 2. Oktober in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.