Calden: Einbruch in Tankstelle - Polizei sucht Zeugen

etm Blaulicht Einbruch
1 von 1
etm Blaulicht Einbruch

In der Nacht zum heutigen Montag brachen drei Täter in eine Caldener Tankstelle ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. In der Nacht zum heutigen Montag brachen drei bislang unbekannte Täter in eine Tankstelle in Calden ein und erbeuteten innerhalb kurzer Zeit etwa 1000 Schachteln Zigaretten aus dem Verkaufsraum. Anschließend flüchteten die Einbrecher mit ihrem Pkw vom Tankstellengelände in unbekannte Richtung. Wie sich anhand der Auswertung der Bilder einer Überwachungskamera nachvollziehen lässt, brauchten die professionell vorgehenden Täter nur weniger als vier Minuten für den gesamten Einbruch. Die Kasseler Kripo ist nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Ein Sicherheitsunternehmen hatte die Kasseler Polizei in der vergangenen Nacht alarmiert, da dort der Einbruchsalarm der Tankstelle an der Holländischen Straße in Calden aufgelaufen war. Die daraufhin sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch mehrere Funkstreifen der Kasseler Polizei führten anschließend nicht zum Erfolg. Wie die Beamten der Polizeistation Hofgeismar nach der Sichtung des Überwachungsvideos berichten, kamen die Täter um 1.37 Uhr in der Nacht und waren mit einem Pkw bis an die Eingangstür der Tankstelle herangefahren. Zwei maskierte Männer hebelten anschließend mit einem Werkzeug brachial die Schiebetür zum Verkaufsraum auf. Im Kassenbereich packten die Täter zahlreiche Tabakwaren in mitgebrachte große Taschen und reichten sie ihrem Komplizen nach draußen. Nur knapp vier Minuten nach ihrem Eintreffen waren die Unbekannten bereits wieder verschwunden. Sie hatten mit ihrem Pkw, an dem keine Kennzeichen zu sehen waren, die Flucht vom Tankstellengelände in unbekannte Richtung ergriffen. Nach einer ersten Einschätzung der verständigten Tankstelleninhaberin hatten die Einbrecher ungefähr 1.000 Schachteln Zigaretten im Wert von etwa 6.000 Euro erbeutet.

Die Täter und das Fluchtfahrzeug können bislang nur vage beschrieben werden. Zwei der Einbrecher hatten eine sportliche Statur und trugen eine dunkle Maskierung sowie insgesamt dunkle Kleidung. Einer der beiden Männer war mit einem dunklen Kapuzenpulli mit hellen Kordeln bekleidet. Bei dem Fluchtfahrzeug handelte es sich um einen Pkw, möglicherweise eine dunkle Limousine, ohne oder mit verdeckten Kennzeichen. Zum dritten Täter liegt bislang keine Beschreibung vor.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Calden verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blitz setzt Dachstuhl in Oberzwehren in Brand

Feuerwehr und Polizei sind derzeit im Einsatz, um einen Dachstuhlbrand zu löschen.
Blitz setzt Dachstuhl in Oberzwehren in Brand

Unfallflucht in der Schäfergasse: Silberner Kleinbus gesucht

Der silberne Kleinbus, der am Montag einen geparkten Mazda in der Schäfergasse erheblich beschädigte und anschließend flüchtete, hatte ein Göttinger Kennzeichen.
Unfallflucht in der Schäfergasse: Silberner Kleinbus gesucht

Waldbrand bei Immenhausen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Der Brand im Reinhardswald ist vermutlich durch fahrlässige oder sogar vorsätzliche Brandstiftung ausgelöst wurden.
Waldbrand bei Immenhausen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Angela und die Ahle Wurscht: Das war das Hessenfest 2017 in Berlin

3.000 Gäste der hessischen Landesregierung trafen sich am Mittwoch in Berlin um das Hessenfest zu feiern. Mit dabei: Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Angela und die Ahle Wurscht: Das war das Hessenfest 2017 in Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.