Casseler Freyheit: Innenstadt-Rummel und verkaufsoffener Sonntag

+

Seit Donnerstag laden die Fahrgeschäfte der Schausteller zum Innenstadt-Rummel, am Sonntag öffnen zahlreiche Läden von 13 bis 18 Uhr.

Kassel.  Mit einer bunten Innenstadtkirmes auf einer erweiterten Fläche (seit Donnerstag), verkaufsoffenem Sonntag und einem vielfältigen Programm an Straßen- und Kleinkunst zieht die Casseler Freyheit Jahr für Jahr tausende Menschen aus Stadt und Region an – darunter viele Familien mit Kindern, die ihren Kassel-Besuch mit einem entspannten Einkaufsbummel in der City kombinieren. Riesenrutsche. Einziger Wermutstropfen: In diesem Jahr musste das Riesenrad kurzfristig absagen.  Stattdessen lädt nun ein anderer Jahrmarkt-Klassiker, die Raupenbahn "Musikexpress", zu einer rasanten Fahrt ein.

Am verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr) werden zahlreiche Straßenkünstler große und kleine Besucher zum Staunen bringen, darunter Stelzenläufer in fantasievollen Kostümen, mittelalterliche Spielleute, Jongleure und Zauberer.

Die Wilhelmsstraße wird vom Kasseler Kinder Circus Rambazotti in eine Zirkusmeile mit vielen Vorführungen und Mitmachaktionen verwandelt. Vor der C&A-Filiale auf dem Opernplatz wird eine Streetdance-Aktion mit artistischen Tanzeinlagen für Aufmerksamkeit sorgen. Auf der unteren Hälfte des Königsplatzes präsentiert sich das Kasseler Autohaus Glinicke mit seinen Autohäusern am Samstag und Sonntag. Fantasievolle Klanginstrumente und -objekte von Etienne Favre und das "Archiv des Weltensammlers" lassen sich am Sonntag auf dem Königsplatz entdecken und erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Die Fenster waren zwar einen Spalt offen, doch im Fahrzeuginnerern herrschten schon 47 Grad Celsius. Eine lebensbedrohliche Situation für den Hund im Auto auf dem …
47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Der Soziologe und Hochschullehrer an der Universität Kassel, Prof. Dr. Heinz Bude, wird zum Gründungsdirektor des documenta Instituts berufen
Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.