Christoph Brand kann "Caterer des Jahres" werden

+
Christoph Brand

Der nordhessische Koch Christoph Brand ist mit seinem Team der "Fliegenden Köche" bundesweit aktiv. Jetzt hat ihn das Branchenmagazin "Rolling Pin" zur Wahl des "Caterers des Jahres" nominiert.

Kassel/Fritzlar.  Alljährlich kürt das Branchenmagazin „RollingPin“ die engagiertesten, kreativsten und mutigsten Köche, Gastronomen, Servicemitarbeiter, usw. Deutschlands. In der Kategorie „Caterer“ schaffte es der Fritzlarer Christoph Brand („Fliegende Köche“) unter die drei Meistnominierten.

Rolling Pin schreibt: „Der Caterer des Jahres verbindet Spitzen-Gastronomie mit professioneller Organisation bis ins kleinste Detail. Ihre oberste Prämisse ist die individuelle Umsetzung jedes Events – von der Locationwahl bis hin zu der Gestaltung der Tischarrangements.“ Christoph Brand und sein team der Fliegenden Köche laden alljährlich in ihr Pop-Up-Restaurant „Amys Weinhaus“ (jetzt Lutherkirche) ein, veranstalten das Nikolaus-Extremgrillen sowie sind als Caterer über die Grenzen der region hinaus aktiv.

 Brand selbst hat sich darüberhinaus einen Namen mit Kochbüchern und TV-Auftritten gemacht; seine Leidenschaft gilt der Musik, so dass das Band-Catering (u.a. Marteria, Alligatoah Rock im Park, Max Herre) für ihn immer eine Herzenssache ist.

Nun kann hier abgestimmt werden – bis 23. März 2018 stellen sich Brand sowie seine Konkurrenten Ulrich Georg H. Dahlmann (Dahlmann Catering, München) und Stephan Kuffler (Kuffler Catering, München) der Wahl.

Die Personen, die in ihrer Kategorie die meisten Stimmen erhalten, werden mit Begleitperson zur großen Rolling Pin-Award Preisverleihung, die am 16. April im Hotel Süllberg by Karlheinz Hauser stattfindet, eingeladen. Die Nominierten erfahren erst im Zuge der Preisverleihung, wer den Rolling Pin Award und somit den Titel „Koch, Sous Chef, Pattisier, Gastronom, Hotelier sowie eben auch Caterer .. des Jahres“ gewonnen hat und mit nach Hause nehmen darf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Haufen Trümmer: Günther Stederoths Elternhaus fiel den Bomben zum Opfer

Die Vorahnung seines Opas rette Günter Stederoth und seiner Familie das Leben. So waren sie nicht in ihrem Haus, von dem am Ende der Bombennacht nur ein qualmender …
Ein Haufen Trümmer: Günther Stederoths Elternhaus fiel den Bomben zum Opfer

Mensch stirbt bei Wohnungsbrand in der Kölnischen Straße

Heute Nachmittag fand die Polizei eine tote Person in einer durch Feuer verrußte Wohnung in der Kölnischen Straße in Kassel.
Mensch stirbt bei Wohnungsbrand in der Kölnischen Straße

Fahrzeugbrand in der Kronenackerstraße: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

In der Kasseler Kronenackerstraße brannte ein Audi A 6 in der Nacht zum Freitag vollkommen aus.
Fahrzeugbrand in der Kronenackerstraße: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Unbekannter belästigt Mädchen an Gelnhäuser Straße: Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter soll am Donnerstagmittag im Kasseler Stadtteil Rothenditmold ein zehn Jahre altes Mädchen belästigt und auch unsittlich berührt haben.
Unbekannter belästigt Mädchen an Gelnhäuser Straße: Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.