Cinestar Kassel: Unbekannte sägen Kinosessel ab und flüchten durch Notausgang

+
Da fehlt einer: Nach der Spätvorstellung haben Unbekannte einen Kinosessel abgesägt und flüchteten damit durch den Notausgang.

Weil der Sessel nicht gerade leicht ist, geht man von mehreren Tätern aus, die mit einer Eisensäge ins Kino gegangen sind.

Kassel. Da war aber jemand heiß auf einen Kinosessel! Wie uns Nora Hentschel, Theaterleiterin vom Cinestar Kassel gerade mitteilte, sägte ein Unbekannter am Wochenende im Kinosaal 12 einen Kinosessel ab und flüchtete mit der Beute durch den Notausgang.

Weil der Sessel nicht gerade leicht ist, geht man von mehreren Tätern aus, die mit einer Eisensäge ins Kino gegangen sind. " Die Schrauben, mit denen der Sessel Nummer 2 befestigt waren, wurden durchgesägt."

Wer also auf dem Flohmarkt oder anderswo einen Kinosessel angeboten bekommt, sollte aufpassen: der könnte geklaut sein!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Friederike"-Bilanz der Kasseler Feuerwehr

Viel zu tun hatten die Kasseler Feuerwehren wegen des inzwischen abgezogenen Orkans "Friederike" am heutigen Donnerstag.
"Friederike"-Bilanz der Kasseler Feuerwehr

Sturmtief Friederike: Hunderte Einsätze und Notrufe bei der Polizei

Für unzählige Einsätze der Polizei sorgt derzeit das Sturmtief "Friederike". Auf der A 44 ist ein Anhänger eines LKWs infolge einer Windböe auf die Seite gestürzt. Die A …
Sturmtief Friederike: Hunderte Einsätze und Notrufe bei der Polizei

Wehlheiden: Radfahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet

Ein unbekannter Mountainbikefahrer verletzte am Freitagabend eine Fußgängerin und fuhr davon. Die Polizei sucht Zeugen.
Wehlheiden: Radfahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet

Winterglatte Fahrbahn: Auto kam ins Rutschen und krachte gegen Baum

48-Jährige verlor auf der winterglatten Fahrbahn zwischen Rothwesten und Holzhausen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachte gegen einen Baum
Winterglatte Fahrbahn: Auto kam ins Rutschen und krachte gegen Baum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.