Couragierter Zeuge: Dieb macht nur geringe Beute

Ein Unbekannter hat am Donnerstag in Waldau aus mehreren Büros eines Bürogebäudes Geldbörsen und Bargeld entwendet. Dabei wurde er vom Geschäftsführer ertappt.

Kassel.  Am Donnerstagmittag kam es zum Diebstahl von mehreren Portemonnaies aus einem Bürogebäude in Kassel-Waldau. Ein Dieb hatte unter einem Vorwand das Gebäude betreten und aus mehreren Büros Bargeld und zwei Geldbörsen entwendet. Ein couragierter Zeuge ertappte den Täter, verfolgte ihn sogar mit seinem Auto und stellte ihn schließlich. Zwei Portemonnaies mit komplettem Inhalt ließ der sichtlich beeindruckte Täter zurück. Nur 10 Euro Bargeld behielt er und flüchtete. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können.

Der Dieb tauchte gegen 13 Uhr in dem Bürogebäude eines Fachgroßhandels in der Falderbaumstraße auf und fragte dreist nach einem Praktikumsplatz. In einem unbeobachteten Moment zeigte er jedoch sein wahres Gesicht und steckte zwei Geldbörsen mitsamt Inhalt und weitere 10 Euro Bargeld aus einer Geldbörse, die den Angestellten der Firma gehörten, ein. Der 61-jährige Geschäftsführer der Firma ertappte den Täter auf frischer Tat, woraufhin dieser zu Fuß flüchtete. Geistesgegenwärtig nahm er jedoch mit seinem Auto die Verfolgung auf und konnte den Mann schließlich in der Albert-Einstein-Straße stellen. Zumindest zwei Portemonnaies mit vollständigem Inhalt erhielt der Zeuge vom überraschten Täter zurück. Einzig den geringen Bargeldbetrag behielt er und flüchtete. Die Fahndung nach ihm verlief bislang ohne Erfolg.

Anhand des Zeugen kann der Unbekannte folgendermaßen beschrieben werden:

Männlich, 25 - 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, südländische Erscheinung, dunkle, kurze Haare, große Nase, starker ausländischer Akzent; war bekleidet mit grauer Jeans, dunklem Pullover und Weste

Zeugen, die den Ermittlern des Polizeireviers Ost Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.